EHC Klostersee vs. ESV Waldkirchen 7:0 (4:0,1:0,2:0)

Erfolgreicher Playoff-Auftakt für die Rot-Weißen. Im ersten Spiel der Viertelfinal-Serie „best of three“ gegen den ESV Waldkirchen setzte die Mannschaft um Kapitän Bernd Rische mit 7:0 gleich eine Duftmarke. Unabhängig vom Endergebnis führt man damit den Vergleich mit den Karoli Crocodiles mit 1:0 an.
Ein wenig Nervosität hatte sich in der Anfangsphase breit gemacht, doch die war schnell verflogen nachdem der in Unterzahl durchgebrochene Gennaro Hördt von den Schlittschuhen geholt wurde und den fälligen Penalty eiskalt versenkte. Zur ersten Pause war die Mannschaft von Dominik Quinlan mit drei weiteren fein heraus gespielten Toren bereits so gut wie durch. Besonders stark präsentierte man sich im Powerplay mit insgesamt fünf Powerplay-Toren.
EHC Klostersee: Lisa Hemmerle (Ferdinand Bacher); Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Marinus Kritzenberger, Sebastian Sterr, Felix Kaller, Maximilian Pröls, Louis Bölingen; Raphael Kaefer, Philipp Quinlan, Gennaro Hördt, Matthias Baumhackl, Maximilian Merz, Marvin Kablau, Tim Bauer, Jens Glombitza, Gilbert Akal, Maximilian Knispel, Lukas Pfaffinger, Patrick Roeder, Robert Rintermann.
ESV Waldkirchen: Christoph Vierlinger (Alexander Bernecker); Markus Schatz-Weinzierl, Michael Wallner, Tim Hirtreiter, Roman Schreyer, Jakob Sattler, Manuel Fastenmeier; Johannes Fuchs, Benjamin Barz, Dominik Barz, Andreas Toth, Ingo Schwarz, Dominik Koller, Erich Fries, Stefan Fastenmeier, Thomas Kremhelmer, Johannes Holzfurtner.
Torfolge: 1:0 (3:14) Gennaro Hördt (Penalty – 3:4); 2:0 (9:44) Gennaro Hördt (Philipp Quinlan, Nicolai Quinlan – 5:4); 3:0 (17:17) Nicolai Quinlan (Philipp Quinlan, Raphael Kaefer – 5:4); 4:0 (18:43) Bernd Rische (Raphael Kaefer – 5:4); 5:0 (25:27) Nicolai Quinlan (Raphael Kaefer); 6:0 (43:26) Matthias Baumhackl (Marinus Kritzenberger, Marvin Kablau – 5:4); 7:0 (53:47) Marvin Kablau (Marinus Kritzenberger, Felix Kaller – 5:4).
Strafminuten: EHC Klostersee 16 plus Disziplinarstrafe (Philipp Quinlan); ESV Waldkirchen 24 plus Disziplinarstrafe (Johannes Holzfurtner).
Schiedsrichter: Franzreb; Timpe.
Zuschauer: 459.