EC Adler Kitzbühel – EHC Klostersee 5:2 (3:0,1:2,1:0)

EC Adler Kitzbühel – EHC Klostersee 5:2 (3:0,1:2,1:0)

Der EHC Klostersee ist nach nur einer Handvoll Trainingseinheiten mit einem 2:5 beim österreichischen Zweitligisten EC Kitzbühel in die Vorbereitung gestartet. Insgesamt war Trainer Andzejs Mitkevics dennoch nicht unzufrieden mit dem Testspielauftakt seiner Rot-Weißen. Noch ohne eine zweite Kontingentkraft, die wohl im Laufe der nächsten Woche in Grafing erwartet wird, ohne Kapitän Gert Acker, der wegen Problemen am Ellbogen geschont wurde, und auch ohne zwei weitere arrivierte Kräfte (Niko Senger, Florian Engel) ließen sich die EHCler in den ersten zehn Minuten mit drei Gegentoren überrumpeln. „Dabei sah man, dass in den letzten Tagen wirklich hart gearbeitet wurde und uns ganz einfach die Frische fehlte“, erklärte Headcoach Mitkevics. Nicht zu vergessen: Die gastgebenden Adler sind in der Vorbereitung einfach auch schon ein gutes Stück weiter.
Anschließend machte man sich daran, den Rückstand aufzuholen. Im zweiten Abschnitt stand die Partie nach dem 2:3-Anschluss auf der Kippe, als den Kitzbühelern ein klares Schlittschuhtor anerkannt wurde. Davon zeigte man sich beeindruckt, dazu gab es im letzten Durchgang mit gerade mal drei Blöcken nichts mehr draufzumörteln. Einen guten Eindruck hinterließen dabei sowohl die beiden Klosterseer Jugendspieler Domenik Dobis und Tim Bauer wie auch Gastspieler Lukas Ogorzelecaus aus dem Düsseldorfer DNL-Team, der sich im Werben um eine „Festanstellung“ nachhaltig empfohlen hat.

EHC Klostersee: Martin Morczinietz (Dominik Gräubig); Marcel Pfänder, Dominik Unverzagt, Felix Kaller, Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Lukas Ogorzelec; Miikka Tuomainen, Anthony Ast, Domenik Dobis, Marvin Kablau, Raphael Kaefer, Gennaro Hördt, Tim Bauer, Valentin Scharpf, Philipp Quinlan, Maximilian Merz.
Torfolge: 1:0 (5:03) Henrik Hochfilzer (Mike Hummer, Andreas Karrer); 2:0 (5:52) Mike Hummer; 3:0 (11:02) Christoph Echtler (Jarkko Oikarinen); 3:1 (29:27) Philipp Quinlan (Valentin Scharpf, Nicolai Quinlan – 5:4); 3:2 (36:35) Bernd Rische (Valentin Scharpf – 5:4); 4:2 (38:54) Henrik Hochfilzer; 5:2 (56:34) Peter Lenes (Aleksandar Magovac, Jarkko Oikarinen).
Strafminuten: EC Adler Kitzbühel 18; EHC Klostersee 18 plus Disziplinarstrafe (Raphael Kaefer).