Nächste Top-Personalie in Grafing: Bernd „Bart“ Rische weiter beim EHC Klostersee

Der EHC Klostersee hat einen weiteren Spieler des letztjährigen Oberliga-Teams unter Vertrag genommen und somit einen sehr wichtigen Meilenstein in der Kaderzusammenstellung erreicht. Verteidiger Bernd Rische wird auch weiterhin für den neuformierten EHC Klostersee auflaufen. Neben seinen über 500 Pflichtspieleinsätze für seinen Heimatverein hat Bernd Rische für drei Jahre bei den Erding Gladiators, zuerst in der 1b-Mannschaft, dann aber im Oberliga Team ca. 70 Partien absolviert. Er hatte, als Verteidiger mit unermüdlichen und körperbetonten Einsatz erheblichen Anteil an der Vizemeisterschaft des EHC Klostersee in der Oberliga im Jahr 2011. Bernd Rische wird aufgrund seiner Erfahrung eine wichtige Stütze in der Grafinger Hintermannschaft sein. „ Unsere U23 Spieler brauchen Mitspieler mit Erfahrung, gerade auch hin Hinblick auf mögliche Play Off Spiele und den geplanten BEV Pokal. Bernd ist technisch versiert, kann offensive Pässe spielen und er verfügt über einen guten Schuss von der blauen Linie.“ so der Trainer Domink Quinlan. Gerade in der letzten – weniger erfolgreichen Saison – hat man gesehen wie wichtig Spieler wie Rische in der Mannschaft, aber auch im Umfeld sind. „Ich habe einfach noch Lust Eishockey zu spielen und will unserer jungen Truppe helfen voran zu kommen. Ich freue mich auf die Saison unter unserem neuen Trainer Domink Quinlan.“ so Rische. Erster Vorstand Sascha Kaefer: „Bernd ist ein absoluter Symphatieträger im Grafinger Eishockey der die Mannschaft sportlich und menschlich bereichert. Der EHC Klostersee ist sehr froh, dass Bernd noch (mindestens) ein Jahr dran hängt.“ Bernd Rische wird wieder im EHC-Trikot mit der Nummer 23 auflaufen. Neben Berd Rische wird auch sein Vater Rolf Rische wieder im Staff des EHC Klostersee tätig sein und den Neuaufbau der Seniorenmannschaft tatkräftig als Materialmanager unterstützen.

EHC OG Image

Saisonkartenverkauf startet am 26.Juli.2016

Nach Wochen der Ungewissheit hinsichtlich der Ligen-Einteilung blickt der EHC Klostersee auf eine hoffentlich spannende Saison 2016/17 in der Bezirksliga.

Der Ligen-Betrieb der Bezirksliga wird Anfang Oktober starten. Davor wird der EHC Klostersee diverse Vorbereitungsspiele, auch gegen aktuelle Bayerligisten (z.B. TEV Miesbach) austragen. Neben den Liga-Spielen wird in dieser Saison voraussichtlich zusätzlich ein Pokal des Bayrischen Eissportverbands von Anfang Januar 2017 bis Ende März 2017 ausgespielt (BEV-Pokal). Die genauen Termine werden nach der Termintagung des Bayrischen Eissportverbands veröffentlicht.

Die Saisonkarte 2016/2017 wird für alle Heimspiele des EHC Klostersee gültig sein:

  • Mindestens vier Vorbereitungsspiele
  • Spiele der Bezirksliga
  • Play Off Spiele zum Aufstieg in die Landesliga
  • Pokal-Spiele des Bayrischen Eissportverbands

Es wird nicht differenziert zwischen Sitz- und Stehplatz.

Saisonkarten

Mitglieder
Nichtmitglieder
Erwachsene 50,00
90,00
Studenten, Rentner und Jugendliche ab 15 Jahre 25,00 50,00

Da die Preisgestaltung insbesondere für Mitglieder sehr attraktiv ist, ist dieses Angebot eine gute Möglichkeit den EHC Klostersee zukünftig als Mitglied zu unterstützen.

Die Saisonkarten können unter www.ehc-klostersee.de/tickets  bestellt werden. Gerne stehen wir Ihnen aber auch zu den Öffnungszeiten der Geschäftsstelle persönlich, per Mail unter info@ehc-klostersee.de, oder telefonisch unter 08092/1855 zur Verfügung.

Wichtiger Coup: Die Quinlans komplett – Nicolai und Philipp Quinlan weiter beim EHC Klostersee

Dem EHC Klostersee ist nochmals ein richtiger Coup geglückt: Nicolai und Philipp Quinlan werden dem EHC Klostersee weiter treu bleiben und Ihren Bruder Dominik bei seiner ersten Trainerstation im Seniorenbereich unterstützen. Bei beiden Spielern stand das Telefon nicht mehr still als bekannt wurde, dass der EHC Klostersee nicht mehr in der Oberliga spielen wird – diverse prominente Oberligisten wollten die Beiden unbedingt verpflichten. Trotzdem war schnell klar, dass sie den Neustart beim EHC erfolgreich mitgestalten wollen.
Philipp Quinlan blickt in seiner erfolgreichen Profilaufbahn auf knapp 600 Spiele in der DEL, DEL2 und Oberliga (Starbulls Rosenheim, Hannover Indiens, Bietigheim Stellers, EHC Klostersee) zurück. Beim EHC München konnte er auch Erfahrung in der DEL sammeln. Nach seiner letzten Station in der DEL 2 kehrte er 2014 in seine Heimat Grafing zurück und ist seither wichtiger Bestandteil des Teams.
Sein jüngerer Bruder Nicolai Quinlan debütierte bereits mit 16 Jahren in der Oberligamannschaft des EHC Klostersee und absolvierte insgesamt fast 300 Oberliga-Spiele. Er hatte als Offensiv-Verteidiger maßgeblichen Anteil an der Vizemeisterschaft in der Oberliga im Jahr 2011 und spielte in diversen Nachwuchsnationalmannschaften des Deutschen Eishockey Bundes.
Der neue Vorstand Dr. Engelbert Remiger: „ Ich habe beide Spieler im Rahmen meiner Tätigkeit beim EHC Klostersee als vorbildliche Sportler und absolute Leitfiguren der Mannschaft kennengelernt. Beide sind mit ihren jungen Jahren bei gleichzeitiger großer Erfahrung wichtige Elemente des Neuaufbaus der Seniorenmannschaft.“
Da beide Brüder in ihrer Heimat beruflich gebunden sind die Voraussetzungen ideal weiterhin für den EHC Klostersee anzutreten. „Es freut mich wahnsinnig, dass meine Brüder mich hier in Grafing unterstützen. Philipp und Nicolai sind Spieler, von denen man jede Menge lernen kann. Es haben in der Vergangenheit schon einige Nachwuchsspieler mit ihnen zusammen in der Reihe gespielt und dadurch deutliche Fortschritte in ihrer Entwicklung gemacht. Das wollen wir beibehalten.“ so Trainer Dominik Quinlan.

Ergebnisse aus der Mitgliederversammlung

Bei der heutigen Mitgliederversammlung wurden die Vereinsfunktionen wie folgt neu gewählt.

  1. Vorstand Sascha Kaefer
  2. Vorstand Michael Schunda
  3. Vorstand Dr. Engelbert Remiger

Schriftführerin Sylvia Hofmann

EHC Klostersee präsentiert sein Goalie-Team für die nächste Saison

Für die erste Mannschaft des EHC Klostersee, die in der Bezirksliga starten wird, werden in der nächsten Saison folgende Torhüter zur Verfügung stehen:

 

Dabei handelt es sich allesamt um Talente und Perspektivspieler, denen der Verein die Chance gibt sich gemeinsam weiter zu entwickeln. „Wir bauen bewusst auf ein Torhüterteam, wollen dadurch einen Konkurrenzkampf schaffen, der allen Beteiligten weiterhilft.“, so der neue Trainer Dominik Quinlan. „Wichtig ist dabei, dass es ein Miteinander gibt. Die jungen Spieler/-in sollen sich gegenseitig in ihren Leistungen pushen. Dabei denkt man aber bereits an die Zukunft: „Natürlich ist es ein gewisses Risiko nur auf junge Torhüter zu setzen. Aber wir wollen den Ausbildungsgedanken in den Vordergrund stellen. Die Spieler sollen Erfahrungen in allen Situationen sammeln.“ Dabei wird nicht die Spielklasse Bezirksliga im Vordergrund stehen, sondern die Tatsache, dass sowohl im Training als auch beim Spiel jedem Torhüter ausreichend Eiszeiten und Chancen geboten werden, sich weiter zu entwickeln. Neben dem Mannschaftstraining werden die Torhüter wieder durch den DEB-Torwarttrainer Siegfried Harrer und den ehemaligen EHC-Goalie Lukas Steinhauer spezifisch auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Erster Eckpfeier für die Defensive – Marinus Kritzenberger bleibt in Grafing

Die Defensivabteilung des EHC Klostersee kann ihre erste Personalie vermelden. Mit dem 26-jährigen Marinus Kritzenberger bleibt dem Verein einer der besten Grafinger Abwehrspieler der vergangenen Spielzeit erhalten, um den Neuanfang in der Bezirksliga zu unterstützen. Trotz diverser Vertragsangebote – gerade auch aus der Oberliga – wird Kritzenberger mit seiner Erfahrung in der DEL2, Oberliga und Bayerliga (Starbulls Rosenheim, Blue Devis Weiden TEV Miesbach, EHC Klostersee) ein wichtiger Eckpfeiler der Mannschaft sein. Mit seiner Körpergröße (190 cm) und 90 Kilogramm „Kampfgewicht“ wird er in der Verteidigung definitiv Präsenz zeigen.  Trainer Dominik Quinlan freut sich über die Vertragsverlängerung des routinierten Verteidigers: „Marinus Verbleib stellt für unsere jungen Abwehrspieler eine wichtige Orientierungshilfe dar. Er überzeugt mit seiner Einstellung für unseren Sport und ist nicht nur in punkto Fitness und Einsatz ein Vorbild für andere Spieler.“ Kritzenberger ist nur nach einer halben Saison in Grafing „heimisch“ geworden und kann hier optimal den Sport mit seinem Studium in München verbinden. „Nach den guten Erfahrungen in der vergangenen Saison war für mich selbstverständlich, dass ich den neuen Weg in Klostersee mitgehen werde.“ so Kritzenberger.

Dominik Quinlan wird neuer Trainer

Dominik Quinlan wird neuer Trainer der ersten Mannschaft des EHC Klostersee

Der letztjährige Trainer der U23 Mannschaft Dominik Quinlan wird neuer Trainer der ersten Mannschaft des EHC Klostersee. Vor seinem ersten Trainerjahr bestritt Dominik Quinlan etwa 400 Spiele in der DEL 2 und Oberliga Süd für die Starbulls Rosenheim, den EV Landshut, die Schwenningen Wild Wings und den EHC Klostersee. Nach einem sehr erfolgreichen ersten Trainerjahr wird er konsequenterweise die neu zu formierende und zum großen Teil aus U23-Spielern bestehende Bezirksliga-Mannschaft verantworten. „Als Grafinger Eigengewächs mit großer Erfahrung ist er für uns von Anfang an - unabhängig von der Ligazugehörigkeit – der richtige Mann für den angestrebten Neuanfang gewesen“ sagt Sascha Käfer. „Wir brauchen einen, der von den Spielern akzeptiert wird, der sie motivieren kann und der das Grafinger Umfeld kennt.“ Dominik Quinlan wird in den nächsten Wochen eine Mannschaft zusammenstellen, die hauptsächlich auf dem letztjährigen U23-Kader basiert und noch durch einige Spieler mit Oberliga-Erfahrung ergänzt wird.

 

Infos Dominik Quinlan