Ligeneinteilung – Die Weichen sind gestellt

Regionales Zwölferfeld in der Vorrunde der Landesliga-Saison 2017/18 (Gruppe2)

In der Landesliga-Saison 2017/18 wird es der EHC Klostersee in der Vorrunde ab 13.Oktober 2017 mit folgenden Gegnern zu tun bekommen:
EV Pfronten
EV Bad Wörishofen
ESC Kempten
TSV Farchant
SC Reichersbeuern
SC Forst
EA Schongau
• SG Schliersee /Miesbach
EV Fürstenfeldbruck
TSV Trostberg
EHC Bad Aibling
In der letzten Saison waren der EV Pfronten und der EV Bad Wörishofen mit dem Erreichen des Viertelfinales der Landesliga 2016/17 jeweils am erfolgreichsten.
Durchschnittlich muss der EHC Klostersee etwa 85 km zu den Auswärtsspielen der Vorrunde reisen was den regionalen Charakter mit einigen Lokal-Derbys wie z.B. Bad Aibling oder Trostberg unterstreicht.
Nach den 22 Begegnungen der Vorrunde werden die ersten sechs Mannschaften der beiden Landesliga-Gruppen in einer Verzahnungsrunde mit der Bayerliga um die Plätze in der nächstjährigen Bayerliga kämpfen.
„Ich denke, dass wir damit leben und ganz zufrieden sein können“, erklärte Coach Dominik Quinlan vom EHC Klostersee nach Ende der Termintagung.
Erstes Etappenziel ist demnach das Erreichen der ersten sechs Plätze der Vorrunde, die zur Teilnahme an der Verzahnungsrunde mit der Bayernliga berechtigen.