EV Pfronten Falcons vs. EHC Klostersee 2:6 (0:2, 1:2, 1:2)

Mit dem sechsten Drei-Punkte-Sieg im sechsten Pflichtspiel haben die Rot-Weißen ihre Tabellenführung in der Landesliga (Gruppe 2) weiter gefestigt und den Vorsprung auf Rang zwei auf sechs Punkte ausgebaut. Ein Torfestival wie zwei Tage davor gab´s für die Truppe um Kapitän Bernd Rische im Allgäu zwar nicht, doch auch das 6:2 bei den EV Pfronten Falcons war letztlich zu keiner Zeit in Gefahr. Die Gastgeber agierten extrem defensiv und konnten auf die Paraden eines bärenstarken Torhüters zählen.

Gecoacht hat das Team in Pfronten zum dritten Mal in Folge Co- und U19-Trainer Jimmy Quinlan. „Head“ Dominik Quinlan musste sich am Sonntag einer Blinddarm- und Gallenblasen-OP unterziehen, informierte sich nach der Begegnung am Telefon über das Geschehen. Gute Besserung Dominik!

EV Pfronten Falcons: Fabian Mölle (Dominik Gimpel); Ladislav Hruska, Jörg Neumann, Johannes Albl, Markus Bickl, Reinhard Sinner; Joel Titsch, Matthias Ziegler, Florian Häfele, Benjamin Gottwalz, Felix Schober, Moritz Lochbihler, Marius Entensperger, Sebastian Weixler, Fabian Gmeinder, Robin Wiedmann, Timo Stammler.

EHC Klostersee: Lisa Hemmerle (Dominik Gräubig); Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Florian Engel, FelixKaller, Louis Bölingen; PhilippQuinlan, Raphael Kaefer, GennaroHördt, Andreas Persson, Bob Wren, Matthias Baumhackl, Thomas Hummer, Maximilian Merz, JensGlombitza, Vitus Gleixner, Maximilian Knispel.

Torfolge: 0:1 (9:02) Andreas Persson (Matthias Baumhackl, Bob Wren – 5:4): 0:2 (19:59) Andreas Persson (Matthias Baumhackl, Bob Wren – 5:4): 0:3 (24:42) Bob Wren (Louis Bölingen, Matthias Baumhackl); 1:3 (26:49) Timo Stammler (Penalty); 1:4 (38:21) Raphael Kaefer (Felix Kaller, Nicolai Quinlan); 1:5 (45:21) Matthias Baumhackl (Andreas Persson, Bob Wren); 1:6 (47:16) Vitus Gleixner (Florian Engel); 2:6 (59:35) Markus Bickl (Benjamin Gottwalz, Florian Häfele – 5:4).

Strafminuten: EV Pfronten Falcons 12; EHC Klostersee 8 plus Disziplinarstrafen (Raphael Kaefer, Philipp Quinlan).

Schiedsrichter: Roman Jung, Lars Neelsen.
Zuschauer: 126.

sport & fitness

Live Ticker EV Pfronten Falcons vs. EHC Klostersee

Home Seite

Körperpflege

Stadt GrafingLandkreis Ebersbergautohaus kircheseeon 500Economed Orthopädietechnik

EHC Klostersee vs. TSV Trostberg Chiefs 14:0 (2:0, 4:0, 8:0)

Die Rot-Weißen machten es auch im zweiten Heimauftritt der noch jungen Landesliga-Runde zweistellig. Gegen die Chiefs vom TSV Trostberg schoss die Truppe um Kapitän Bernd Rische ein am Ende auch in dieser Höhe noch lockeres 14:0 heraus. Nur im ersten Abschnitt konnten die Gäste, die in der Vorbereitung ein achtbares 4:6 erreicht hatten, die Räume in der eigenen Zone einigermaßen dicht halten. Während die Chiefs mit zunehmender Spieldauer immer mehr Kraft lassen mussten, ließ die erneut von Co-Trainer Jimmy Quinlan gecoachte Truppe nicht locker. Erstmals in der Punktrunde stand am Ende hinten auch die „Null“.

EHC Klostersee: Dominik Gräubig (Lisa Hemmerle); Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Florian Engel, Felix Kaller, Maximilian Pröls, Louis Bölingen; Philipp Quinlan, Raphael Kaefer, Gennaro Hördt, Andreas Persson, Maximilan Merz, Matthias Baumhackl, Thomas Hummer, Vitus Gleixner, Jens Glombitza, Maximilian Knispel.

TSV Trostberg Chiefs: Kai Klimesch (ab Min. 40:00 Johannes Käsmeier); Stefan Weberstetter, Michael Sporysch, Petr Binias, Stefan Feldner, Ralf Heide, Mathias Wolfgruber, Fabian Kimpel; Florian Schwabl, Wayne Grapentine, Florian Wehle, Lukas Feldner, Radim Reznicek, Andreas Keller, Manuel Domke, Mustafa Göcer.

Torfolge: 1:0 (7:10) Maximilian Merz (Nicolai Quinlan, Bernd Rische); 2:0 (9:39) Thomas Hummer (Jens Glombitza, Vitus Gleixner); 3:0 (21:24) Gennaro Hördt (Andreas Persson, Philipp Quinlan); 4:0 (21:46) Matthias Baumhackl (Maximilian Merz, Andreas Persson); 5:0 (31:24) Andreas Persson (Gennaro Hördt, Philipp Quinlan); 6:0 (37:55) Gennaro Hördt (Philipp Quinlan); 7:0 (40:25) Raphael Kaefer (Bernd Rische, Philipp Quinlan); 8:0 (45:16) Florian Engel (Raphael Kaefer, Maximilian Merz – 5:4); 9:0 (45:41) Andreas Persson (Florian Engel); 10:0 (47:37) Philipp Quinlan (Nicolai Quinlan, Raphael Kaefer – 5:4); 11:0 (50:18) Raphael Kaefer (Bernd Rische); 12:0 (57:09) Philipp Quinlan (Felix Kaller); 13:0 (57:54) Andreas Persson (Nicolai Quinlan, Maximilian Merz); 14:0 (59:29) Raphael Kaefer (Thomas Hummer, Florian Engel).

Strafminuten: EHC Klostersee 4; TSV Trostberg Chiefs 10.
Hauptschiedsrichter: Florian Gschwendtner.
Zuschauer: 475.
sport & fitness

EHC AibDogs Bad Aibling vs. EHC Klostersee 1:5 (0:1, 0:2, 1:2)

Das doppelte Auswärts-Wochenende wäre schadlos überstanden. Nach dem letztlich ungefährdeten Dreier beim TSV Farchant setzten sich die Rot-Weißen am Sonntagabend im Derby bei den EHC AibDogs Bad Aibling verdient mit 5:1 durch. „Hätten wir mit euch mitgespielt, wäre es wohl deutlicher geworden“, entschuldigte Gastgeber-Coach Markus Berwanger die „Verteidigungs-Strategie“ seines Teams mit einem sehr starken Torhüter Martin Kohnle als Turm in der Schlacht. Im Dutzend – wohlgemerkt pro Spielabschnitt – scheiterte man, traf Metall oder schoss knapp vorbei. Es sei nicht so einfach gewesen, gegen „fünf Defensivspieler“ und einen überragenden Torwart beim Gegner, fasste Co-Trainer Jimmy Quinlan in Vertretung des erkrankten „Head“ Dominik Quinlan den vierten am Ende doch einigermaßen deutlichen Erfolg zusammen, womit der Platz an der Sonne in der Landesliga (Gruppe 2) natürlich verteidigt wurde.

EHC AibDogs Bad Aibling: Martin Kohnle (Andreas Zinnäcker); Sven Rothemund, Andreas Eickmann, Simon Spohn, Martin Brunner, Ralph Crisan, Andreas Demmel; Johannes Seidl, Matthias Ahrens, Thomas Neumaier, Ludwig Obergschwendtner, Jan Lukats, Sebastian Stuffler, Louis Tarkusch, Luca Herden, Daniel Meyer, Kilian Irlinger, Maximilian Meyer, Sebastian Obergschwendtner.

EHC Klostersee: Lisa Hemmerle (Dominik Gräubig); Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Florian Engel, Felix Kaller, Maximilian Pröls, Louis Bölingen; Philipp Quinlan, Raphael Kaefer, Gennaro Hördt, Andreas Persson, Bob Wren, Matthias Baumhackl, Vitus Gleixner, Maximilian Merz, Jens Glombitza.

Torfolge: 0:1 (6:44) Andreas Persson (Bob Wren, Matthias Baumhackl); 0:2 (25:53) Philipp Quinlan (Gennaro Hördt, Raphael Kaefer); 0:3 (35:52) Philipp Quinlan (Raphael Kaefer, Gennaro Hördt); 1:3 (42:55) Johannes Seidl (Simon Spohn, Kilian Irlinger – 5:4); 1:4 (44:30) Raphael Kaefer (Philipp Quinlan, Nicolai Quinlan); 1:5 (45:25) Vitus Gleixner (Matthias Baumhackl).

Strafminuten: EHC AibDogs Bad Aibling 10; EHC Klostersee 8.

Hauptschiedsrichter: Florian Gschwendtner Zuschauer: 483.

Live Ticker EHC Bad Aibling vs. EHC Klostersee

Stadt GrafingLandkreis Ebersbergautohaus kircheseeon 500Economed Orthopädietechnik

TSV Farchant vs. EHC Klostersee 1:8 (1:1, 0:4, 0:3)

Dritter Landesliga-Auftritt, dritter deutlicher Erfolg für die Rot-Weißen. Beim 8:1 auf Garmischer Eis ließ sich die Mannschaft um Kapitän Bernd Rische auch vom TSV Farchant nicht stoppen, der in der Gruppe 2 neben dem EHC zu den ersten Anwärtern auf einen Spitzenplatz gehandelt wird. „Am Ende war es deutlich, weil meine Jungs eine sehr starke Leistung abgeliefert haben. Ich bleibe trotzdem dabei: Farchant steht für mich am Ende ganz weit vorne, die haben uns zunächst alles abverlangt“, fasste Trainer Dominik Quinlan zusammen.
Sechseinhalb Jahre nach dem letzten Auftritt an gleicher Stelle – am 21. April 2011 unterlag man dem SC Riessersee im Playoff-Finale um die Deutsche Oberligameisterschaft mit 2:4 – benötigte der EHC einen Spielabschnitt, um richtig auf Touren zu kommen. Das lag einerseits an kampfstarken und lauffreudigen Gastgebern, aber auch am staubedingt späten Eintreffen am Spielort. Quasi direkt aus dem Bus umziehen und aufs Eis – da war nach 0:1-Rückstand der Ausgleich kurz vor Ende des ersten Drittels besonders wichtig. Danach war die Partie schnell unter Kontrolle, Spieltempo und -rhythmus bestimmten nun die Quinlan-Schützlinge. Einseins-Schütze Bob Wren traf wie auch Raphael Kaefer und Gennaro Hördt doppelt. Die weiteren Tore gingen auf das Konto von Felix Kaller und Kapitän Bernd Rische, der wie Kaefer, Hördt und Nicolai Quinlan (und Farchants Maximilian Reindl auf Seiten des SC Riessersee) auch beim letzten Gastspiel unter der Zugspitze bereits dabei gewesen ist.

TSV Farchant: Josef Kraus (ab Min. 31:16 Dennis Schlickenrieder); Timothy Couto, Maximilian Reindl, William Pikotin-Mazet, Florian Berndaner, Thomas Schott, Kristian Weber, Korbinian Später, Alois Witting; Florian Imminger, Anton Radu, Sebastian Kastner, Anton Rauh, Thomas Wasl, Andreas Maurer, Felix Watz, Thomas Reindl, Dennis Spanke.

EHC Klostersee: Dominik Gräubig (Lisa Hemmerle); Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Florian Engel, Felix Kaller, Maximilian Pröls, Louis Bölingen; Philipp Quinlan, Raphael Kaefer, Gennaro Hördt, Andreas Persson, Bob Wren, Matthias Baumhackl, Vitus Gleixner, Maximilian Merz, Thomas Hummer, Jens Glombitza.

Torfolge: 1:0 (13:30) Anton Radu (Felix Watz, Florian Imminger); 1:1 (18:29) Bob Wren (Felix Kaller, Gennaro Hördt – 5:4); 1:2 (20:24) Raphael Kaefer (Philipp Quinlan); 1:3 (30:33) Bob Wren (Andreas Persson – 5:4); 1:4 (30:44) Bernd Rische; 1:5 (33:42) Gennaro Hördt (Philipp Quinlan, Raphael Kaefer – 5:4); 1:6 (42:49) Raphael Kaefer (Gennaro Hördt); 1:7 (49:26) Gennaro Hördt (Raphael Kaefer, Philipp Quinlan – 5:4); 1.8 (58:54) Felix Kaller (Bob Wren).

Strafminuten: TSV Farchant 16; EHC Klostersee 16.
Schiedsrichter: Christian Höck, Alexander Saal.
Zuschauer: 263.

Live Ticker TSV Farchant vs. EHC Klostersee

Stadt GrafingLandkreis Ebersbergautohaus kircheseeon 500Economed Orthopädietechnik

EV Wölfe Bad Wörishofen vs. EHC Klostersee 2:9 (0:4, 1:3, 1:2)

Nach dem zweistelligen Auftakt-Erfolg auf eigenem Eis haben die Rot-Weißen auch ihre erste Auswärtsaufgabe mit einem klaren Sieg gemeistert. Bei den Wölfen des EV Bad Wörishofen gewann die Truppe um Kapitän Bernd Rische mit 9:2, womit gleich zum Ligaeinstieg ein Sechs-Punkte-Wochenende perfekt gemacht wurde. Gegen defensiv kompakt stehende Gastgeber dauerte es gut sechs Minuten bis der Führungstreffer gefallen war. Was freilich auch an den nicht einfachen äußeren Bedingungen lag. Hohe Temperaturen und die einfallende Sonne sorgten für eine Wasserschicht auf der Eisfläche, die schnelles Kombinieren erschwerte. Trainer Dominik Quinlan lobte nach dem Auswärts-Dreier, der am Ende nie in Gefahr war, die geschlossene Mannschaftsleistung.

EV Wölfe Bad Wörishofen: Andreas Nick (Marius Münch); Andreas Walther, Andreas Widmann, Matthias Höldrich, Benjamin Biddle, Simon Hassmann, Dominic Weis; Peter Brückner, Marius Dörner, Adrian Harrer, Andreas Pross, Johannes Scheitle, Florian Döring, Patrik Münch, Michal Telesz, Philipp Birk, Florian Kaiser.

EHC Klostersee: Dominik Gräubig (Lisa Hemmerle); Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Florian Engel, Felix Kaller, Marvin Kablau, Maximilian Pröls, Louis Bölingen; Philipp Quinlan, Raphael Kaefer, Gennaro Hördt, Andreas Persson, Bob Wren, Jens Glombitza, Vitus Gleixner, Maximilian Merz, Matthias Baumhackl.

Torfolge: 0:1 (6:08) Raphael Kaefer (Gennaro Hördt, Philipp Quinlan); 0:2 (13:18) Philiipp Quinlan (Bernd Rische, Gennaro Hördt – 5:4); 0:3 (14:21) Bob Wren (Felix Kaller – 5:4); 0:4 (15:00) Bob Wren (Raphael Kaefer – 4:5); 0:5 (24:22) Gennaro Hördt (Bernd Rische); 1:5 (25:33) Florian Kaiser (Marius Dörner); 1:6 (29:39) Raphael Kaefer (Gennaro Hördt – 5:4); 1:7 (36:56) Raphael Kaefer (Bernd Rische); 1:8 (43:10) Bernd Rische (Raphael Kaefer); 2:8 (48:05) Michal Telesz (Patrick Münch, Andreas Pross); 2:9 (53:06) Maximilian Merz.

Strafminuten: EV Wölfe Bad Wörishofen 16; EHC Klostersee 18.

Schiedsrichter: Andreas Tetzner, Tino Thönelt.
Zuschauer: 53.

Live Ticker EV Bad Wörishofen vs. EHC Klostersee

Stadt GrafingLandkreis Ebersbergautohaus kircheseeon 500Economed Orthopädietechnik

EHC Klostersee vs. SC Forst Nature Boyz 18:2 (9:0, 3:0, 6:2)

Traumstart für die Rot-Weißen in die Landesliga-Punktrunde. Mit einem 18:2-Kantersieg über die Nature Boyz vom SC Forst startete die Mannschaft um Kapitän Bernd Rische in die Spielrunde der Gruppe 2. Mit viel Tempo und Zug zum Tor legte das Team von Trainer Dominik Quinlan los. Nach nicht einmal zehn Minuten war das halbe Dutzend voll, so dass nur noch die Höhe des Erfolgs in Frage stand.

Während Marinus Kritzenberger noch weitere fünf Punktspiele gesperrt aussetzen muss, sind am Sonntag auswärts beim EV Wölfe Bad Wörishofen Nicolai Quinlan, Felix Keller und Matthias Baumhackl wieder an Bord.

EHC Klostersee: Lisa Hemmerle (Dominik Gräubig); Bernd Rische, Maximilian Pröls, Florian Engel, Marvin Kablau, Louis Bölingen, Korbinian Eberwein; Philipp Quinlan, Raphael Kaefer, Gennaro Hördt, Andreas Persson, Bob Wren, Jens Glombitza, Thomas Hummer, Vitus Gleixner, Maximilian Merz.
SC Forst Nature Boyz: Mathias Zink (ab Min. 9:14 Christopher Sievers); Ron Zinner, Michael Kölbl, Matteo Karg, Florian Deibler, Markus Neumaier; Manuel Weninger, Markus Schneider, Bastian Grundner, Matthias Reim, Thomas Ptok, Daniel Anderl, Daniel Ebentheuer, Benedikt Zeitler, Michael Krönauer, Albert Neuner, Johannes Ambos.

Torfolge: 1:0 (0:28) Philipp Quinlan (Raphael Kaefer); 2:0 (1:18) Bob Wren (Florian Engel, Andreas Persson); 3:0 (1:37) Maximilian Merz (Louis Bölingen, Vitus Gleixner); 4:0 (3:57) Philipp Quinlan (Maximilian Pröls – 5:4); 5:0 (7:51) Bob Wren (Florian Engel, Maximilian Pröls); 6:0 (8:31) Bernd Rische (Maximilian Pröls, Philipp Quinlan); 7:0 (12:43) Jens Glombitza (Andreas Persson, Bob Wren); 8:0 (16:03) Andreas Persson; 9:0 (18:40) Jens Glombitza (Florian Engel, Bob Wren – 5:4); 10:0 (26:09) Raphael Kiefer (Gennaro Hördt); 11:0 (28:18) Thomas Hummer (Gennaro Hördt, Maximilian Merz); 12:0 (35:57) Raphael Kaefer (Philipp Quinlan); 13:0 (41:56) Andreas Persson (Jens Glombitza, Bob Wren); 13:1 (42:58) Benedikt Zeitler (Markus Schneider); 14:1 (44:36) Bob Wren (Florian Engel); 15:1 (45:43) Raphael Kaefer (Philipp Quinlan); 16:1 (46:30) Bob Wren (Florian Engel, Andreas Persson – 5:4); 17:1 (48:42) Bernd Rische (Philipp Quinlan); 18:1 (50:49) Maximilian Pröls (Bernd Rische, Gennato Hördt); 18:2 (51:50) Thomas Ptok (Matthias Reil, Daniel Anderl – 5:4).

Strafminuten: EHC Klostersee 4; SC Forst Nature Boyz 8.

Schiedsrichter: Franz Haunerdinger, Peter Poschenrieder.

Zuschauer: 439.

EHC Golf Open am 14.10.2017

Am 14.10.2017 ab 09:00 Uhr veranstaltet der Golfclub Elkofen wieder das mittlerweile schon traditionelle Golfturnier „EHC Golf Open“.

Die Spieler der ersten Mannschaft stehen den Teilnehmern des Turniers wieder gerne als Caddies mit Rat und Tat zur Verfügung.

Im Rahmen der Abendveranstaltung findet unter der Leitung des Alt-Präsidenten Alexander Stolberg eine Tombola mit attraktiven Preisen zugunsten des Nachwuchses des EHC Klostersee statt.

EHC-Golf-Open-2017

 

DOWNLOAD Infos EHC Golf Open