Sagenhafte Unterstützung für Franz Kießlinger durch die Freunde des EHC Klostersee

Wie bereits mitgeteilt hatte sich der EHC Klostersee gezielt dafür entschieden, gänzlich auf Geschenke und die Versendung von Weihnachtskarten zu verzichten.

Stattdessen sollte der langjährige Freund, treue Fan und weltbeste Tor-Bohrer Franz Kießlinger unterstützt werden, um sein Leben in seiner neuen Situation etwas lebenswerter zu machen:

https://www.ehc-klostersee.de/2017/12/11/der-ehc-kostersee-verzichtet-auf-weihnachtskarten-und-geschenke-und-unterstuetzt-franz-kiesslinger/.

Durch die zusätzliche Unterstützung von Freunden des EHC Klostersee konnte Franz Kießlinger neben Sachspenden der sagenhafte Betrag in Höhe von

4.000 Euro

zur Verfügung gestellt werden. Sein Betreuungsteam in der Wohngruppe Steinhöring erstellt aktuell eine Liste mit Dingen, die er unbedingt benötigt, welche er aber von seiner Versicherung etc. nicht bekommt –  Z.B. ein spezielles Pflegebett, eine leichtere Brille oder eine für seinen Rollstuhl passende Befestigung für Transporte. Sein Vormund Erika Dummler und der EHC Klostersee werden sicherstellen, dass Franz durch die Zuwendung zukünftig ein etwas lebenswerteres Dasein hat.

Bereits im Heimspiel am zweiten Weihnachtsfeiertag konnte Franz wieder im Eisstadion sein und mit seinen Jungs den standesgemäßen 7:1 Erfolg über die AibDogs vom EHC Bad Aibling feiern. Franz war in der Drittelpause in der Kabine und gab gemeinsam mit den Trainern Dominik und James Quinlan taktische Anweisungen an das Team. Die Ehrenrunde mit der Mannschaft am Eis nach Spielschluss war sein wohl größtes Weihnachtsgeschenk.

Der EHC Klostersee bedankt sich bei allen Freunden und Unterstützern und wünscht ein gutes neues Jahr.