ESC Eispiraten Dorfen vs. EHC Klostersee 4:3 (0:0, 3:1, 1:2)

Knappe Niederlage für die Rot-Weißen zum Abschluss der Vorbereitung. Bei den Eispiraten des ESC Dorfen unterlag die Mannschaft von Dominik Quinlan am Sonntagabend mit 3:4. Wie schon zwei Tage davor in Erding lag man kurz vor Ende des zweiten Abschnitts erneut 0:3 zurück. Gelang bei den Gladiators noch spät die Wende, kam man diesmal über den direkten Anschluss nicht mehr hinaus. Für den EHC-Headcoach war erneut die eigene Chancenverwertung unbefriedigend und der Hauptgrund, weshalb es zum entscheidenden Rückstand kam. In Summe mit zuvielen unnötigen Hinausstellungen, die man in den ersten beiden Dritteln sammelte – und die von den Gastgebern prompt zu zwei Toren genutzt wurden.
Fünf Tage vor dem Punktspielauftakt in der Bayernliga beim TEV Miesbach (Freitag, 20 Uhr) und der Viertliga-Heimpremiere gegen die Erding Gladiators (Sonntag, 17.30 Uhr) hofft man, dass sich die aktuell doch lange Ausfallliste – gegen die Eispiraten fehlten Torhüter Dominik Gräubig, die Verteidiger Stefan Krumbiegel und Sebastian Sterr und dazu die Stürmer Jens Glombitza, Vitus Gleixner; Kapitän Bernd Rische (Bluterguss im Knie) zog sich nach dem ersten Spieldrittel um – extrem kürzen lässt.

ESC Eispiraten Dorfen: Thomas Hingel (Simon von Fraunberg); Alexander Kanzelsberger, Mark Waldhausen, Fabian Kanzelsberger, Florian Mayer, Alexander Rauscher, Johannes Kroner, Tobias Fengler, Michael Numberger; Tomas Vrba, Lukas Miculka, Mario Sorsak, Sandro Schroepfer, Florian Brenninger, Alexander Vogelhuber, Bastian Rosenkranz, Christian Göttlicher, Ernst Findeis, Andreas Attenberger, Christoph Lönnig.

EHC Klostersee: Lisa Hemmerle (Carsten Aurich); Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Marinus Kritzenberger, Maximilian Merz, Felix Kaller, Maximilian Pröls, Louis Bölingen; Philipp Quinlan, Bob Wren, Raphael Kaefer, Thomas Hummer, Andreas Persson, Veit Wieczorek, Matthias Baumhackl, Gennaro Hördt, Marvin Kablau.

Torfolge: 1:0 (21:36) Tomas Vrba (Mark Waldhausen, Florian Brenninger – 5:4); 2:0 (23:33) Lukas Miculka (Tobias Fengler); 3:0 (28:06) Lukas Miculka (Ernst Findeis – 5:4); 3:1 (39:06) Thomas Hummer (Maximilian Merz); 3:2 (44:22) Veit Wieczorek; 4:2 (47:53) Florian Mayer (Christian Göttlicher, Sandro Schroepfer); 4:3 (58:19) Philipp Quinlan (Raphael Kaefer, Marinus Kritzenberger).

Strafminuten: ESC Eispiraten Dorfen 22; EHC Klostersee 14.
Zuschauer: 113.