EHC Klostersee vs. EA Schongau Mammuts 6:0 (2:0, 2:0, 2:0)

Mit dem Schwung des Auswärtserfolgs in Pegnitz legten die Rot-Weißen auf eigenem Eis gegen die Mammuts aus Schongau nach. Beim glatten 6:0 ließ die Mannschaft um Kapitän Bernd Rische zu keiner Phase der 60 Spielminuten Zweifel am Spielausgang. Letztlich fiel der hochverdiente Drei-Punkte-Sieg für die Gäste noch schmeichelhaft aus. Die Truppe von Dominik Quinlan wirbelte überwiegend in der Angriffszone, womit die Mammuts überwiegend in der Zone vor ihrem eigenen Torhüter gebunden waren. EHC-Keeper Dominik Gräubig musste sich bei frostigen Temperaturen mit Dehnübungen warm halten und sich seinen zweiten shut-out in der laufenden Saison (gegen die Geretsried River Rats hielt er ebenfalls ein Sechsnull fest) mit einer Handvoll Paraden unter diesen „erschwerten äußeren“ Voraussetzungen verdienen. Während beim Gast Goalie Lukas Müller trotz des halben Dutzend Gegentore Bester war, zeichnete sich bei den Klosterseern Stürmer Gennaro Hördt zum zweiten Mal in Folge mit einem Hattrick aus.

EHC Klostersee: Dominik Gräubig (Lisa Hemmerle); Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Marinus Kritzenberger, Maximilian Merz, Felix Kaller, Stefan Krumbiegel, Maximilian Pröls, Louis Bölingen; Philipp Quinlan, Bob Wren, Gennaro Hördt, Andreas Persson, Raphael Kaefer, Veit Wieczorek, Jens Glombitza, Thomas Hummer, Matthias Baumhackl, Vitus Gleixner, Marvin Kablau.

EA Schongau Mammuts: Lukas Müller (Daniel Blankenburg); Tobias Turner, Markus Jänichen, Maximilian Mewes, Tobias Maier, Tobias Dressel, Mathias Schuster, Tobias Zimmert; Friedrich Weinfurtner, Milan Kopecky, Simon Maucher, Sebastian Sutter, Jakub Muzik, Mario Seider, Simon Fend, Sebastian Schattmaier, Willy Knebel.

Torfolge: 1:0 (6:09) Veit Wieczorek (Raphael Kaefer – 5:4); 2:0 (10:38) Gennaro Hördt (Philipp Quinlan, Bob Wren); 3:0 (21:28) Raphael Kaefer (Veit Wieczorek, Andreas Persson); 4:0 (27:05) Thomas Hummer (Andreas Persson); 5:0 (44:10) Gennaro Hördt (Philipp Quinlan, Bob Wren); 6:0 (45:44) Gennaro Hördt (Bob Wren).

Strafminuten: EHC Klostersee 4; EA Schongau Mammuts 10.

Hauptschiedsrichter: Michael Kees.
Zuschauer: 328.