EHC Klostersee vs. ESC Eispiraten Dorfen 6:2 (2:2, 0:0, 4:0)

Derby-Heimsieg für die Rot-Weißen. Am Freitagabend fertigte die Mannschaft von Dominik Quinlan die Eispiraten aus Dorfen auf eigenem Eis am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 6:2 ab. Allerdings benötigten die EHCler zwei Spielabschnitte „Anlaufzeit“, um die Gäste aus dem Nachbarlandkreis weichzuklopfen. Im ersten Abschnitt reichten zwei Überzahl-Treffer nicht aus, um mit zumindest einer knappen Führung in die Pause zu gehen. Die Eispiraten zeigten sich wenige Tage nach der Freistellung ihres Coaches John Samanski sehr lauf- und einsatzfreudig und kamen nicht unverdient zweimal zum Ausgleich.
Das Mitteldrittel war nicht unbedingt sehr ansehnlich. Beide Seiten konzentrierten sich überwiegend auf eine stabile Defensive – einen entsprechend schweren Stand hatten die jeweiligen Offensivreihen. Mit erhöhter Schlagzahl provozierte die Truppe um Kapitän Bernd Rische, der höchstpersönlich das – in Kombination mit dem nur 14 Sekunden darauf folgenden nächsten Treffer – vorentscheidende 3:2 erzielte, gegnerische Unsicherheiten. Damit war der Dreier eingetütet und die Klosterseer konnten sich anschließend noch daran machen, etwas für das Torverhältnis zu tun.
Für das an diesem Sonntag von den Gastgebern abgesagte Gastspiel der Rot-Weißen bei den Bad Kissinger Wölfen wurde den Unterfranken inzwischen als Ersatztermin Samstag, der 15. Dezember (15 Uhr) vorgeschlagen. An den beiden mit Spielen „nicht besetzten“ Freitagen (14. Dezember, 4. Januar), die bekanntlich auch reguläre Arbeitstage sind, wäre es auf die Kürze nicht möglich, genügend Spieler frei zu bekommen, die dann auch zur Mittagszeit den Mannschaftsbus in Richtung Bad Kissingen besteigen könnten.

EHC Klostersee: Dominik Gräubig (Lisa Hemmerle); Nicolai Quinlan, Maximilian Merz, Bernd Rische, Marinus Kritzenberger, Felix Kaller, Marvin Kablau, Sebastian Sterr, Stefan Krumbiegel, Maximilian Pröls, Louis Bölingen; Raphael Kaefer, Philipp Quinlan, Gennaro Hördt, Andreas Persson, Bob Wren, Matthias Baumhackl, Jens Glombitza, Thomas Hummer, Vitus Gleixner.

ESC Eispiraten Dorfen: Simon von Fraunberg (Thomas Hingel); Mark Waldhausen, Johannes Kroner, Florian Mayer, Tobias Fengler, Alexander Rauscher, Fabian Kanzelsberger, Alexander Kanzelsberger; Alexander Vogelhuber, Andreas Attenberger, Tomas Vrba, Ernst Findeis, Lukas Miculka, Christoph Lönnig, Mario Sorsak, Florian Brenninger, Christian Göttlicher.

Torfolge: 1:0 (8:30) Nicolai Quinlan (Gennaro Hördt, Raphael Kaefer – 5:4); 1:1 (12:59) Andreas Attenberger (Tomas Vrba, Mark Waldhausen – 5:4); 2:1 (15:45) Andreas Persson (Bernd Rische, Bob Wren – 5:4); 2:2 (19:44) Ernst Findeis (Lukas Miculka, Tobias Fengler); 3:2 (48:01) Bernd Rische (Andreas Persson, Philipp Quinlan); 4:2 (48:15) Philipp Quinlan (Gennaro Hördt, Nicolai Quinlan); 5:2 (54:06) Bob Wren (Andreas Persson, Raphael Kaefer); 6:2 (56:15) Andreas Persson (Raphael Kaefer, Bob Wren).

Strafminuten: EHC Klostersee 8; ESC Eispiraten Dorfen 18.
Hauptschiedsrichter: Dominik Merath.
Zuschauer: 457.