Der Nächste bitte: Abwehrspieler Marinus Kritzenberger bleibt den Rot-Weißen treu

Die nächste Säule in der Hintermannschaft des Bayernliga-Kaders beim EHC Klostersee ist gesetzt. Verteidiger Marinus Kritzenberger wird weiterhin für mithelfen, die nötige Stabilität in der eigenen Zone zu gewährleisten und dazu aufgrund seiner Übersicht und seines Antritts auch ein wichtiger Baustein im Aufbau sowie im Powerplay. Der 28-jährige Abwehrspieler kommt aus dem Nachwuchs der Starbulls Rosenheim und gab im Seniorenbereich bereits in der DEL2, der Oberliga und der Bayernliga Gastspiele an verschiedenen Standorten von Miesbach bis Weiden.

In der letzten Spielrunde der Rot-Weißen in der Oberliga Süd (2015/16) wechselte der Defender nach Grafing und ist seither eine feste und verlässliche Größe im Team von Dominik Quinlan. Der EHC-Trainer freut sich über dessen Bleiben: „Marinus ist in der Defensive ein absoluter Stabilitätsfaktor und auch für die Stimmung in der Mannschaft und in der Kabine sehr wichtig.“ Mit 25 Skorerpunkten, darunter acht Toren, war Kritzenberger in der vergangenen Bayernliga-Saison punktebester Abwehrspieler der Klosterseer. „Ich freue mich, mit dem EHC Klostersee wieder in der Bayerliga anzutreten. Hier habe ich die meisten Spiele meiner bisherigen Laufbahn absolviert. Mein Ziel ist es, die Scoring-Effizienz beizubehalten und gleichzeitig weniger Strafzeiten zu nehmen“, hat sich der Verteidiger vorgenommen.