Nächste Vertragsverlängerung beim EHC Klostersee

Maximilian Merz, gelernter Stürmer und in der letzten Saison erstmals durchgehend als Verteidiger aufgeboten, bleibt den Grafinger Rot-Weißen treu. Der 25-jährige Allrounder kam vor sieben Jahren aus der Talentschmiede der Starbulls Rosenheim zum EHC und ist seitdem verlässliche Stammkraft im Team, zunächst noch in der Oberliga Süd und nach dem Rückzug aus der Drittklassigkeit umso mehr auch beim Durchmarsch aus der Bezirks- in die Bayernliga.

Die Erfahrung aus fast 200 Oberliga-Einsätzen erleichterte Merz auch das „umswitchen“ vom Angreifer zum Defensivspieler durch Trainer Dominik Quinlan. „Die Flexibilität, sowohl im Angriff wie auch in der Hintermannschaft zu den Leistungsträgern zu gehören, macht Maxi für unsere Mannschaft noch wertvoller“, erklärte der EHC-Headcoach. In seiner „Premiere-Saison“ als Defender brachte er es in 43 Pflichtspielen dennoch auf fünf Tore und zehn Assists. Maximilian Merz („Für mich war es relativ schnell klar, hier zu bleiben“) fühlt sich nach eigenem Bekunden bei den Klosterseern „pudelwohl“, die Mannschaft und das Umfeld seien optimal. Rosenheimer DNL-Talenten könne er den EHC Klostersee als Einstieg in den Seniorenbereich als nächsten Schritt nach dem Nachwuchs nur empfehlen.