TEV Miesbach – EHC Klostersee 8:1 (2:1, 2:0, 4:0)

Höchste Saisonniederlage für den EHC Klostersee. Beim TEV Miesbach hatten die Grafinger an diesem Sonntagabend nichts zu bestellen, unterlagen am Ende klar mit 1:8. Gegen die nach zwei Niederlagen (gegen die beiden Oberligisten der Verzahnungsrunde) voll fokussierten Gastgeber waren die Rot-Weißen in keiner Phase der Partie in der Lage, auf Augenhöhe dagegenzuhalten. Ohne den hochverdienten Erfolg des Hauptrunden-Ersten der Bayernliga schmälern zu wollen, spielte das Fehlen von fünf Stammkräften – am Spieltag meldete sich auch noch Simon Roeder grippekrank ab – zumindest bei der Deutlichkeit des Resultats eine Rolle. Die erneut von Helmut Gleixner gecoachte Mannschaft hatte zwei Tage davor beim Heim-Dreier gegen Waldkraiburg offenbar auch sehr viel investiert und kräftig Kraft gelassen.
Zumindest ergebnistechnisch durfte man zur ersten Pause noch hoffen, als nach einem 0:2-Rückstand kurz vor der Sirene aus dem Powerplay heraus der Anschlusstreffer geglückt war. Das war´s letztlich freilich schon gewesen mit den offensiven Erfolgsmeldungen, denn fortan schrieben entsprechend einzig noch die Miesbacher an. Kontinuierlich schraubten die torhungringen Hausherren den Vorsprung nach oben.

TEV Miesbach: Anian Geratsdorfer (Timon Ewert); Josef Frank, Johannes Bacher, Sebastian Deml, Stefan Mechel, Christoph Gottwald, Andreas Nowak, Stephan Stiebinger; Felix Feuerreiter, Bohumil Slavicek, Filip Kokoska, Dusan Frosch, Franz Mangold, Thomas Schenkel, Michael Grabmaier, Athanasios Fissekis, Christian Czaika, Florian Feuerreiter, Thomas Amann.

EHC Klostersee: Dominik Gräubig (Rudi Schmidt); Nicolai Quinlan, Felix Kaller, Maximilian Merz, Marinus Kritzenberger, Sebastian Sterr, Maximilian Pröls, Quirin Bacher; Matthias Baumhackl, Bob Wren, Veit Wieczorek, Philipp Quinlan, Florian Gaschke, Gennaro Hördt, Jens Glombitza, Thomas Hummer, Felix Lohmaier, Cedric Eibl.

Torfolge: 1:0 (4:13) Bohumil Slavicek (Filip Kokoska, Josef Frank); 2:0 (13:11) Bohumil Slavicek (Filip Kokoska, Thomas Schenkel); 2:1 (19:05) Matthias Baumhackl (Bob Wren, Veit Wieczorek – 5:4); 3:1 (22:25) Christoph Gottwald (Filip Kokoska, Dusan Frosch); 4:1 (26:31) Franz Mangold (Michael Grabmaier, Stefan Mechel); 5:1 (41:35) Franz Mangold (Stefan Mechel, Josef Frank); 6:1 (47:51) Felix Feuerreiter (Bohumil Slavicek, Dusan Frosch – 5:4); 7:1 (56:23) Filip Kokoska (Josef Frank, Felix Feuerreiter); 8:1 (58:27) Felix Feuerreiter (Dusan Frosch, Filip Kokoska – 5:4).

Strafminuten: TEV Miesbach 12 plus Disziplinarstrafe (Bohumil Slavicek); EHC Klostersee 12.

Hauptschiedsrichter: Florian Gschwendtner.
Zuschauer: 398