EHC setzt weiterhin auf talentierte Eigengewächse

Der EHC Klostersee bleibt seinem Weg treu, den Kader mit Spielern aus der Region zu besetzten. Mit Vitus Gleixner, Jens Glombitza und Simon Roeder bindet der Bayernligist drei weitere Spieler aus der Grafinger Nachwuchsschmiede.

Während Gleixner (21) und Glombitza (28) bereits „gesetzte“ Spieler im Bayernliga-Team sind hat sich Simon Roeder (21) in der letzten Saison in die Mannschaft gespielt. Roeder hat in 34 Einsätzen in der abgelaufenen Saison 8 Tore und 8 Assists verbuchen können. Die drei Spieler wurden im Nachwuchs größtenteils durch Skills-Coach Jimmy Quinlan ausgebildet und sind hervorragende Beispiele für die Integration von jungen Spielern ins Senioren-Team. „Ich freue mich, dass Jens und Vitus zu etablierten einheimischen Spielern in unserer ersten Mannschaft geworden sind und dass wir Simon gut in den Kader integrieren konnten. Simon hat sehr gute läuferische Skills – seine Schnelligkeit und Wendigkeit wird uns in der Bayernliga viel Freude bereiten. An solchen Spielern können sich die EHC-Talente orientieren. Sie haben eine sehr gute Einstellung zum Sport und werden den EHC mit ihrer positiven Art wunderbar vertreten.“ so Head-Coach Dominik Quinlan.

Viel Spaß in der Bayernliga, Jens, Vitus und Simon!