EHC AibDogs Bad Aibling – EHC Klostersee 3:6 (2:1, 1:1, 0:4)

Kein Selbstläufer war der zweite Testspielauftritt des EHC Klostersee bei den AibDogs in Bad Aibling. Beim letztlich hochverdienten 6:3 beim ambitionierten Landesligisten wurden die Rot-Weißen im ersten Drittel klassisch überrumpelt. Während trotz eines Dutzend guter Chancen ausschließlich Fahrkarten geschossen wurden, hatten die Gastgeber mit zwei Einschüssen eine fünfzigprozentige Abschlussquote. Die eigentliche Schrecksekunde für die Grafinger passierte schon nach gut einer Minute. Nach einem ebenso unnötigen wie überharten Check direkt an der Bande musste Raphael Kaefer vom Eis. Erst gegen Ende des Startabschnitts ging es für den später zweifachen Torschützen weiter.

Im Mitteldrittel hatte die Truppe um Kapitän Bernd Rische bereits deutlich die Oberhand, konnte dies mit nur einem „Törchen“ gegen den früheren EHC-Nachwuchsgoalie Kai Klimesch trotz Dauerdruck aber nicht ins Ergebnis übertragen. Die AibDogs-Festung war damit freilich sturmreif geschossen. Bei weiter strammen Tempo, das der Kooperationspartner dann nicht mehr mitgehen konnte, wurde der knappe Rückstand mit vier Toren in den letzten 20 Spielminuten gedreht. Obwohl man sich lange Zeit schwer tat, war Trainer Dominik Quinlan mit der Vorstellung – den Torabschluss ausgenommen – insgesamt durchaus zufrieden.

EHC AibDogs Bad Aibling: Kai Klimesch (Michael Fischer); Lucas Wimmer, Florian Fischer, Martin Brunner, Luca Herden, Maximilian Mayer, Andreas Eickmann, Tobias Schurzmann, Michael Appl; Tobias Flach, Jan Fucik, Adrian Schuster, Marcel Schulz, Maximilian Meyer, Thomas Neumaier, Kilian Irlinger, Daniel Meyer, Valentin Merz, David Meyrl, Josef Mayer, Ludwig Obergschwendtner.

EHC Klostersee: Rudi Schmidt (Dominik Gräubig); Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Marinus Kritzenberger, Yannick Kischer, Jesper Pallesen, Quirin Bacher, Korbinian Eberwein; Florian Gaschke, Raphael Kaefer, Simon Roeder, Gennaro Hördt, Vitus Gleixner, Philipp Quinlan, Matthias Baumhackl, Jens Glombitza, Cedric Eibl.

Torfolge: 1:0 (11:19) Marcel Schulz (Thomas Neumaier); 2:0 (12:48) Adrian Schuster (Tobias Flach); 2:1 (13:30) Philipp Quinlan; 3:1 (31:55) Lucas Wimmer (Jan Fucik, Florian Fischer – 5:4); 3:2 (35:34) Raphael Kaefer (Florian Gaschke – 5:4); 3:3 (43:46) Vitus Gleixner; 3:4 (45:59) Philipp Quinlan (Marinus Kritzenberger); 3:5 (51:18) Raphael Kaefer (Simon Roeder); 3:6 (58:12) Simon Roeder (Marinus Kritzenberger, Raphael Kaefer).

Strafminuten: EHC AibDogs Bad Aibling 12 plus Disziplinarstrafen (Lucas Wimmer, Jan Fucik); EHC Klostersee 14 plus Disziplinarstrafe (Quirin Bacher).
Schiedsrichter: Florian Gschwendtner, Stefan Schusser.