EHC Klostersee – EC Pfaffenhofen Eishogs 1:2 (0:1, 1:0, 0:1)

Mit einem 1:2 auf eigenem Eis gegen den Ligakonkurrenten EC Pfaffenhofen Eishogs beendete der EHC Klostersee die Vorbereitungsphase. Fünf Tage vor dem Punktspielauftakt in der Bayernliga zeigte das Spiel der Rot-Weißen aus Grafing noch einige Baustellen, insbesondere was die in diesem Test spielentscheidenden Dinge anging. Das Team um Kapitän Bernd Rische dominierte das Geschehen auf dem Eis weitgehend, brachte gegen den defensiv bestens organisierten Gäste aber aus einer Vielzahl guter Einschussmöglichkeiten nur ein Törchen zustande. Bei den „special teams“ zeigten die Eishogs einen Tick cleverer auf. Beide Treffer Pfaffenhofens resultierten aus Überzahlsituationen, die nach jeweils gewonnenem Offensivbully gut einstudiert und schnell erfolgreich zu Ende gebracht wurden. Eben da, im Powerplay wie auch in der Abstimmung der Unterzahl-Box, ist bei der Truppe von Dominik Quinlan noch einiges an Luft nach oben möglich. Mit der Vorstellung seiner Mannschaft bei beiderseits kompletter Spieleranzahl zeigte sich der Klosterseer Headcoach sehr zufrieden.
Los geht´s am kommenden Wochenende um Punkte für den EHC auswärts bei den Schweinfurt Mighty Dogs (Freitag, 20 Uhr). Zur Heim-Premiere auf Grafinger Eis gastieren am Sonntag um 17.30 Uhr die Waldkraiburger Löwen.

EHC Klostersee: Dominik Gräubig (Rudi Schmidt); Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Marinus Kritzenberger, Yannick Kischer, Jesper Pallesen, Felix Kaller, Korbinian Eberwein; Florian Gaschke, Raphael Kaefer, Simon Roeder, Gennaro Hördt, Vitus Gleixner, Philipp Quinlan, Landon Olson, Bob Wren, Felix Lohmaier.

EC Pfaffenhofen Eishogs: Philipp Hähl (Franziska Albl); Jake Fardoe, Tim Lohrer, Friedrich Kolesnikow, Liam Hätinen, Quirin Oexler; Nick Endreß, Morgan Reiner, Robert Gebhardt, Robert Neubauer, Patrick Martens, Dominik Thebing, Jakub Felsöci, David Felsöci, Wassilij Guft-Sokolov, Leonardo Uhl.

Torfolge: 0:1 (16:41) Patrick Martens (Jake Fardoe, Nick Endreß – 5:4); 1:1 (38:59) Philipp Quinlan (Gennaro Hördt, Marinus Kritzenberger); 1:2 (57:35) Nick Endress (Patrick Martens, Wassilij Guft-Sokolov – 5:4).

Strafminuten: EHC Klostersee 12 plus Disziplinarstrafe (Marinus Kritzenberger); EC Pfaffenhofen Eishogs 14.

Hauptschiedsrichter: Alexander Singer.
Zuschauer: 60.