ESC Eispiraten Dorfen – EHC Klostersee 3:6 (1:1, 0:2, 2:3)

Erster Auswärts-Dreier für den EHC Klostersee. Am Freitagabend setzten sich die Grafinger im Derby bei den Eispiraten Dorfen mit 6:3 durch. Aufgrund der reiferen Spielanlage ein verdienter Erfolg für die Rot-Weißen, die stabil und konzentriert in der eigenen Zone auftraten und in der Offensive sehr variabel agierten. Schon im ersten Abschnitt hätte sich die Truppe um Kapitän Bernd Rische ergebnistechnisch etwas absetzen können, doch da ließ der Abschluss in einigen Situationen noch zu wünschen übrig, bevor die bis dahin kaum in den Angriff kommenden Gastgeber in Überzahl eiskalt zuschlugen.
Ein Kabinettstückchen von Raphael Kaefer in Überzahl, der im Powerplay insgesamt drei Mal traf, brachte das Team von Dominik Quinlan erneut nach vorne (23.). In diesem Mitteldrittel nahmen die EHCler zwar einige Strafzeiten (zuviel), aber nun hatte man sich bestens auf das gegnerische Überzahlspiel eingestellt. Zudem hielt Dominik Gräubig vorzüglich. Mit weiteren Einschüssen bei Fünf gegen Vier – insgesamt waren es vier im Powerplay – ließ man in den letzten 20 Spielminuten nichts mehr anbrennen und durfte als Lohn einen Dreier mit nach Hause nehmen.

ESC Eispiraten Dorfen: Simon von Fraunberg (Andreas Marek); Krispas Millers, Erik Walter, Johannes Kroner, Florian Mayer, Tobias Fengler, Michael Numberger, Sebastian Rappolder; Florian Brenninger, Lukas Miculka, Ernst Findeis, Josef Folger, Timo Borrmann, Christian Göttlicher, Philipp Schumann, Sandro Schroepfer, Christoph Obermaier, Jonas Blaha, Maximilian Steiner, Alexander Voglhuber.

EHC Klostersee: Dominik Gräubig (Rudi Schmidt); Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Marinus Kritzenberger, Yannick Kischer, Jesper Pallesen, Korbinian Eberwein, Sebastian Sterr; Florian Gaschke, Raphael Kaefer, Simon Roeder, Gennaro Hördt, Philipp Quinlan, Vitus Gleixner, Felix Kaller, Bob Wren, Matthias Baumhackl, Jens Glombitza.

Torfolge: 0:1 (4:52) Felix Kaller (Bob Wren, Matthias Baumhackl); 1:1 (17:22) Lukas Miculka (Krispas Millers, Erik Walter – 5:4); 1:2 (22:36) Raphael Kaefer (5:4); 1:3 (28:25) Raphael Kaefer (5:4); 1:4 (41:48) Bob Wren (Yannick Kischer, Philipp Quinlan – 5:4); 1:5 (44:17) Raphael Kaefer (5:4); 2:5 (46:35) Ernst Findeis (Johannes Kroner, Florian Brenninger); 2:6 (49:04) Bob Wren (Matthias Baumhackl – 4:5); 3:6 (55:42) Timo Borrmann (5:3).

Strafminuten: ESC Eispiraten Dorfen 16; EHC Klostersee 24.

Hauptschiedsrichter: Florian Fröhlich.

Zuschauer: 200.