Heimspiel der Rot-Weißen am Freitag gegen Buchloe ohne Zuschauer / EHC-Spiele ab sofort auf Sprade-TV

Seit Mitte dieser Woche steht die Corona-Ampel auch im Landkreis Ebersberg auf dunkelrot, nachdem der Inzidenzwert von 100 überschritten wurde.
Beim EHC Klostersee hat sich die Vorstandschaft daher entschlossen, bei Sportveranstaltungen im Grafinger Eisstadion bis auf weiteres KEINE Zuschauer mehr zuzulassen.

Die bislang zugelassenen Dauerkartenbesitzer haben die Möglichkeit, das Heimspiel der Rot-Weißen an diesem Freitag gegen den ESV Buchloe Pirates (Spielbeginn 20 Uhr) kostenlos über Sprade-TV zu streamen. Voraussetzung dafür ist die Registrierung auf dem Portal des Streaming-Dienstes (www.sprade.tv – oder über den entsprechenden Link auf der EHC-Homepage) und eine Mail-Nachricht unter der dort verwendeten Mail-Adresse zusammen mit der SpradeTV-Kundennummer an spradetv@ehck.de bis spätestens diesen Donnerstagabend (29. Oktober, 23 Uhr). Alle später eingehenden Einsendungen können erst zum dann nächsten Heimspiel (Sonntag, 8. November, 17.30 Uhr gegen River Rats Geretsried) berücksichtigt werden.

Je nachdem wie sich die Lage entwickeln wird, könnten auf die Saisonticket-Inhaber künftig die „Selbstkosten“ der SpradeTV-Übertragungen in Höhe von zwei Euro umgelegt werden.

Gebucht werden kann das Übertragungsangebot der EHC-Heimspiele auf Sprade-TV natürlich ab sofort von allen Interessierten, insbesondere auch von den Anhängern der jeweiligen Gästemannschaft. Die Kosten pro Begegnung liegen  bei sieben Euro.