Zwei Eigengewächse stürmen weiter im rot-weißen EHCK-Trikot

Die beiden jungen Stürmer Vitus Gleixner (21) und Simon Roeder (22) bleiben dem EHC Klostersee treu. Beide werden in der kommenden Saison 2021/22 für das rot-weiße Team aus Grafing wieder auf ihren Angriffspositionen in der Offensiv-Abteilung mit an Bord sein.

In beiden Fällen kann mit Fug und Recht von absoluten Eigengewächsen der Klosterseer gesprochen werden, denn sowohl Vitus Gleixner als auch Simon Roeder verbrachten ihre entscheidende Zeit auf dem Eis ausschließlich in den Farben des EHC. Über die U14-Mannschaft ging´s weiter in das U16- und anschließend das U18-Team, bis sie schließlich für die Saison 2018/19 in das Bayernligateam des EHC Klostersee geholt wurden. Gleixner und Roeder haben sich seitdem zu wichtigen Stammspielern des EHC im Bayerischen Oberhaus entwickelt.

Auch Headcoach Dominik Quinlan ist sehr stolz darauf, beide weiterhin unter seinen Fittichen beim EHC Klostersee zu wissen: „Es freut mich natürlich sehr, Spieler der Jugendmannschaften vom eigenen Verein mit unterschiedlichen Stärken in mein Team zu holen, die beide längst noch nicht an ihrem Leistungszenit angekommen sind. Mit Vitus Gleixner haben wir einen, der auf dem Eis sehr schlau agiert und intelligent spielt. Simon Roeder ist ohne Zweifel einer der schnellsten Flügelspieler in der Liga.“

Es sei gut und wichtig, die beiden noch jungen Angreifer weiter verpflichtet haben.