Dauerkarten-Verkauf startet Mitte Juli / Halber Preis für letztjährige Saisonticket-Käufer

Die Zusammenstellung des Bayernliga-Teams des EHC Klostersee für die näher rückende Saison 2021/22 ist über weite Strecken die gleiche wie zuletzt – man setzt bei den Rot-Weißen bekanntlich auf bewährte Kräfte. Garniert ist die Truppe der Trainer Dominik Quinlan und Helmut Gleixner mit sozusagen ein paar zusätzlichen „Zuckerl“. Zu den beiden externen Verstärkungen – Philipp Hähl auf der Schlüsselposition zwischen den Pfosten und Verteidiger Johannes Kroner in der Hintermannschaft – gesellt sich mit dem reaktivierten Angreifer Florian Engel ein weiterer Hochkaräter.

Die Neuerungen beim EHC betreffen freilich nicht nur die Mannschaft, die im Bayerischen Oberhaus einen Spitzenplatz ins Auge fassen wird, sondern auch Einiges drumherum. So wird man im Ticketing für die Heimspiele des Bayernliga-Teams digitaler werden. Eintrittskarten sind weiterhin wie gewohnt an der Stadionkasse erhältlich und auch über die Vereins-Homepage. Zwingend ausgedruckt müssen die Zutrittskarten nicht mehr werden, sie können am Einlass auch ganz einfach vom Handy abgescannt werden.

Fix zum Angebot zählt zukünftig für die Heimspiele der Klosterseer auch die Übertragung auf dem Streaming-Portal des Dienstleisters „SpradeTV“. Der „Probelauf“ in der vergangenen Spielrunde im Oktober hat praktisch auf Anhieb bestens geklappt, regelmäßige Übertragungen aus der Grafinger Scheune verhinderte die eine Woche später verordnete Unterbrechung der Punkterunde, die schließlich bekanntermaßen im vorzeitigen Saisonende mündete. In der Saison 2021/22 gilt vom Start weg: Sollte man mal verhindert sein oder keine Zeit haben, sich ein Heimspiel im Eisstadion vor Ort anzusehen, sind unsere Jungs problemlos – wo auch immer – auf dem eigenen Handy, Laptop, Tablet oder daheim auf dem PC für einen Betrag von fünf bis neun Euro über´s Eis flitzend zu verfolgen.

Um die treuen Fans und Zuschauer damit immer und noch besser auf dem Laufenden zu halten, ist die Vorstandschaft bei den Investitionskosten und sonstig notwendigem Knowhow im Eisstadion gerne in Vorleistung gegangen. Die für den Betrieb von SpradeTV nötigen Helfer im Eisstadion hinter der Kamera, am Mikrofon, in der Regie und am Scoreboard sind schon jetzt hochmotiviert und „heiß“ darauf, alle Interessierten außerhalb der Scheune mit Live-Bildern, Aktuellem und News zu versorgen.

Für die Dauerkartenkäufer und –besitzer der letzten Saison hat sich die Führungsmannschaft des EHC etwas Besonderes überlegt, nachdem aufgrund der Corona-Pandemie nur acht Heimspiele angeboten werden konnten, für die Saisontickets aber der volle Preis bezahlt wurde. Für die Saison 2021/22 bezahlen nun alle, die im Vorjahr eine Dauerkarte erworben hatten, den halben Preis ihrer Karten-Kategorie. Außerdem gibt´s einen kostenlosen SpradeTV-Zugang für die Heimspiele der kommenden Saison auf Vereinskosten als dickes Dankeschön obendrauf, damit wirklich kein Auftritt der Rot-Weißen verpasst wird.

Mit dem Dauerkarten-Vorverkauf beziehungsweise der Möglichkeit, Saisontickets zu bestellen, wird es Mitte Juli losgehen. Zu diesem Zeitpunkt ist auch die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen geplant – aus Hygienegründen und zur Einhaltung des vorgegebenen Abstands auf der Piste des Eisstadions (nähere Infos dazu gibt es in den nächsten Tagen). Die Preise für die Saisonkarten werden stabil bleiben, das heißt es gelten weiterhin die letztjährigen Beträge: Erwachsene Vereinsmitglieder bezahlten 120 Euro (Nichtmitglieder 175 Euro); Studenten, Rentner und Jugendliche ab 15 Jahren 75 Euro (Vereinsmitglieder) beziehungsweise 120 Euro (Nichtmitglieder). Die Karten berechtigen wie bisher zum Stadionzutritt bei allen Saisonheimspielen inklusive Vorbereitung sowie möglicher Playoff-, Liga- und BEV-Pokal-Spiele. Es wird nicht differenziert zwischen Sitz- und Stehplatz.

Dauerkartenbestellformular

Insbesondere mit den Neuerungen wie digitales Ticketing und den Übertragungen über SpradeTV macht der EHC einen großen Schritt in die Zukunft. „Wir sehen uns gut aufgestellt und freuen uns sehr, euch alle auf diesem Weg mitnehmen zu können“, so die Botschaft der Vorstandschaft an die treue Anhängerschaft. Um wirklich keine Neuigkeiten in Bezug auf alles beim und rund um den EHC zu verpassen, lohnt sich natürlich insbesondere auch, den Social-Media-Kanäle des EHC Klostersee zu folgen.