Bereits gut gerüstet für die in einer Woche startenden Bayernliga-Spielrunde präsentierte sich der EHC Klostersee im vorletzten Testmatch beim Ligakonkurrenten ESC Dorfen. „Insbesondere defensiv eine sehr stabile Vorstellung“, freute sich Trainer Dominik Quinlan nach dem 2:0 bei den Eispiraten, dass die eigene Zone überwiegend voll im Griff war und am Ende entsprechend hinten „die Null“ stand. Einen gewichtigen Anteil daran hatte auch Puckfänger Philipp Hähl, der sich nach einigen Tagen krankheitsbedingter Auszeit in hervorragender Form präsentierte.

Einziges Manko bei den Grafinger Rot-Weißen war vielleicht der wieder einmal zu nachlässige Umgang mit teils sehenswert herausgespielten Tormöglichkeiten. Da sei definitv noch Luft nach oben, meinte der EHC-Headcoach, dessen Mannschaft im ersten Abschnitt in Powerplay vorgelegt hatte und erst spät gut vier Minuten vor der Sirene den erlösenden zweiten Treffer nachlegte.

Am morgigen Sonntag bietet sich nach dem Gang ins Wahllokal ein Besuch in der Scheune an, da empfängt die Truppe um Kapitän Bernd Rische zur Generalprobe auf die Punkterunde die Eishogs vom EC Pfaffenhofen (Spielbeginn 17.30 Uhr).

ESC Eispiraten Dorfen: Luca Endres (Andreas Marek); Erik Walter, Simon Franz, Florian Fischer, Benedikt Dietrich, Sebastian Rappolder, Florian Hartl; Tomas Vrba, Urban Sodja, Lukas Kirsch, Christian Göttlicher, Sandro Schröpfer, David Hrazdira, Josef Folger, Bastian Rosenkranz, Jonas Blaha, Christoph Obermaier, Philipp Schumann, Christoph Lönning, Maximilian Steiner.

EHC Klostersee: Philipp Hähl (Rudi Schmidt); Nicolai Quinlan, Bernd Rische, Yannick Kischer, Marinus Kritzenberger, Johannes Kroner, Sebastian Sterr, Jan Fiedler, Korbinian Eberwein; Lynnden Pastachak, Raphael Kaefer, Gennaro Hördt, Florian Engel, Bob Wren, Philipp Quinlan, Vitus Gleixner, Florian Gaschke, Matthias Baumhackl, Simon Roeder, Cedric Eibl, Quirin Bacher.

Torfolge: 0:1 (13:24) Florian Gaschke (Lynnden Pastachak, Nicolai Quinlan – 5:4); 0:2 (55:42) Matthias Baumhackl (Vitus Gleixner, Florian Gaschke).
Strafminuten: ESC Eispiraten Dorfen 14; EHC Klostersee 14.