Der EHC Klostersee blieb auch im fünften Pflichtspiel der Bayernliga-Spielrunde in der Erfolgsspur. Auf eigenem Eis fertigten die Grafinger die River Rats vom ESC Geretsried mit 6:2 ab. Den Rot-Weißen genügte dabei ein bärenstarkes erstes Drittel, in dem mit einem 4:0 die drei Punkte eigentlich bereits eingefahren waren. Ein gutes halbes Dutzend klarer Einschussmöglichkeiten ließ die Mannschaft von Dominik Quinlan dabei noch ungenutzt. Gästekeeper Martin Morczinietz, bis dahin trotz des Viererpacks bester Gästespieler, verließ anschließend entnervt seinen Kasten.
Mit dem klaren Vorsprung im Rücken ging das Team um Kapitän Bernd Rische die Sache schon im zweiten Abschnitt erheblich ruhiger an. Mit dem damit fehlenden Spieltempo verloren die EHCler auch zunehmend den Faden. Trotzdem reichte es noch für zwei Tore, womit erneut das halbe Dutzend voll war. Die River Rats ließen sich trotz des hohen Rückstands nicht hängen und arbeiteten für eine Resultatsverbesserung, die den Gästen schließlich durch zwei Treffer auch gelang.
Durch diesen fünften Dreier in Serie reisen die Klosterseer am Sonntag als Tabellenführer zum Spitzenspiel im Bayerischen Oberhaus nach Miesbach (Spielbeginn 18 Uhr). Unabhängig vom Spielausgang dort wird die Quinlan-Truppe den Platz an der Sonne auch nach diesem Top-Match noch innehaben, weil der TEV mit derzeit fünf Punkten Rückstand (bei einer Partie weniger gespielt) nicht vorbeiziehen kann.
EHC Klostersee: Philipp Hähl (Rudi Schmidt); Yannick Kischer, Johannes Kroner, Bernd Rische, Nicolai Quinlan, Quirin Bacher, Jan Fiedler, Maximilian Pröls; Lynnden Pastachak, Bob Wren, Florian Engel, Florian Gaschke, Philipp Quinlan, Gennaro Hördt, Matthias Baumhackl, Jens Haller, Vitus Gleixner, Cedric Eibl.

ESC Geretsried River Rats: Martin Morczinietz (ab Min. 20:00 Maximilian Freytag); Dominic Fuchs, Bernhard Jorde, Marco Scheffler, Martin Sanner, Marek Haloda, Paul Gania; Klaus Berger, Benedikt May, Jakob Heigl, Michael Harrer, Josef Reiter, Daniel Merl, Stephan Englbrecht, Daniel Bursch, Xaver Hochstraßer.

Torfolge: 1:0 (5:29) Lynnden Pastachak (Johannes Kroner, Bob Wren – 5:4); 2:0 (7:18) Florian Engel (Yannick Kischer); 3:0 (15:53) Lynnden Pastachak; 4:0 (18:15) Lynnden Pastachak (Florian Engel, Yannick Kischer); 5:0 (22:53) Lynnden Pastachak (Bob Wren); 5:1 (25:41) Klaus Berger (Jakob Heigl); 6:1 (38:36) Philipp Quinlan (Nicolai Quinlan); 6:2 (41:46) Daniel Merl (Klaus Berger, Daniel Bursch).

Strafminuten: EHC Klostersee 14; ESC Geretsried River Rats 8.

Hauptschiedsrichter: Florian Fröhlich.

Zuschauer: 437.