Die auf „rot“ stehende Corona-Ampel wirkt sich auch auf den Sportbetrieb im Grafinger Eisstadion aus. Aufgrund der immer weiter steigenden Zahlen, die man auch „im Freien“ (als solches zählt die Scheune, weil nicht komplett geschlossen) einfach nicht ignorieren kann, sahen sich die Verantwortlichen des EHC Klostersee gezwungen, folgenden Regelungen ab sofort festzulegen:

– Im Kabinen- und Umkleidetrakt gilt bei Spielen 2G, Ausnahme Berufsspieler, geringfügig Beschäftigte und Trainer im Vollzeit; außerdem Maskenpflicht
– Bei der Benutzung der Eisfläche gilt die 3G-Regelung
– Bei Bayernliga-Spielen der ersten Mannschaft gilt für Fans, Zuschauer und Besucher die 3G-Regelung und Maskenpflicht; Ausnahme beim Testnachweis Kinder unter 12 Jahren oder Vorlage Schülerausweis
– Für den Öffentlichen Lauf gilt die 3G-Regelung plus Maskenpflicht; Ausnahmen auch hier für Kinder unter 12 Jahren oder Vorlage Schülerausweis; die Umkleidekabinen sind für die Benutzung gesperrt.
BITTE UNBEDINGT BEACHTEN: Alle Testnachweise müssen aus organisatorischen Gründen mit einem QR-Code nachweisbar sein

Wir bitten die Besucher der Klosterseer Scheune die genannten Punkte unbedingt zu beachten und uns in der Umsetzung soweit möglich zu unterstützen.
Zum Schluss möchten wir uns auf diesem Weg noch recht herzlich beim stellv. Leiter des Kreisjugendamtes Ebersberg, Herrn Florian Robida, bedanken, der für die Nachwuchsabteilung des EHC 800 Test-Kits zur Verfügung gestellt hat und natürlich Martin Sauter und Marek Dobis, die aktuell neben Familie und Beruf den EHC Nachwuchs am Laufen halten!