Zum zweiten Mal am Wochenende musste der EHC Klostersee eine Zusatzschicht in der Verlängerung samt Penaltyschießen schieben und erneut durfte man sich anschließend den Zusatzpunkt gutschreiben lassen. Beim letzten Auswärtsauftritt in der Bayernliga-Hauptrunde behielten die Grafinger bei den Dingolfing Isar Rats mit 4:3 nach Penaltyschießen die Oberhand. Die Partie war ein Wechslbad der Gefühle: Nach einem 0:2-Rückstand konnten die Rot-Weißen ausgleichen und sogar in Führung gehen. Doch 46 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit war der Traum vom Dreier geplatzt, nachdem diesmal die gastgebenden Niederbayern gleichziehen konnten.
Im torlosen ersten Abschnitt konnten sich die EHCler für ihre optische Überlegenheit nichts kaufen, auch in Überzahl wollte es nicht mit einem Treffer klappen. Nach längerer doppelter Unterzahlphase kassierte das Team von Florian Engel und Gert Acker das 0:1, als der vierte Mann gerade von der Kühlbox zurück war. Als die Isar Rats per Shorthander noch einmal trafen, war Zählbares eine Viertelstunde vor Spielende in weitere Ferne gerückt. Doch die Truppe um Kapitän Raphael Kaefer zeigte Moral, lag nach zwei Powerplay-Toren und einem eigenen Shorthander mit 3:2 vorne. Über die Zeit brachte man den knappen Vorsprung leider nicht, weshalb erneut zwei Punkte auf der Habenseite verbucht werden konnten.
EV Dingolfing Isar Rats: Dennis Jedrus (Ernest Kinikeev); William Theberge, Nico Wolfgramm, Patrick Geiger, Artur Schwarz, Maximilian Ohr, Maximilian Huber; Anthony Gagnon, Marco Sedlar, Daniel Schander, Sergej Janzen, Alexander Janzen, Lukas Krämmer, Philip Endres, Arthur Grinwald, Kevin Aigner.

EHC Klostersee: Philipp Hähl (Miriam Siebert); Marek Haloda, Tobias Hilger, Nicolai Quinlan, Johannes Kroner, Felix Kaller, Quirin Bacher, Sebastian Sterr; Marc Bosecker, Kelvin Walz, Julian Dengl, Raphael Kaefer, Vitus Gleixner, Florian Gaschke, Quirin Spies, Philipp Quinlan, Arnaud Eibl, Leander Ruß, Stefan Würmseer, Bernhard Schönig.

Torfolge: 1:0 (34:47) Daniel Schander (Philip Endres, Marco Sedlar – 5:4); 2:0 (44:24) Anthony Gagnon (William Theberge, Marco Sedlar – 4:5); 2:1 (49:35) Marek Haloda (Marc Bosecker, Kelvin Walz – 5:4); 2:2 (52:33) Vitus Gleixner (Quirin Bacher, Stefan Würmseer – 4:5); 2:3 (57:30) Kelvin Walz (Quirin Spies, Marek Haloda – 5:4); 3:3 (59:14) Anthony Gagnon (Alexander Janzen); 3:4 (65:00) Marek Haloda (Penalty).

Strafminuten: EV Dingolfing Isar Rats 18; EHC Klostersee 18.

Hauptschiedsrichter: Robert Heinze, Nico Henseleit.

Zuschauer: 864.