Der EHC Klostersee muss in der Playoff-Serie gegen den TEV Miesbach weiter auf ein erstes Erfolgserlebnis warten. Im dritten Aufeinandertreffen im Viertelfinale unterlagen die Grafinger, bei denen nach einigen Ausfällen Gert Acker den Part an der Bande alleine inne hatte und Florian Engel auf dem Eis mitmischte, mit 1:6. Womit im vierten Duell der Serie „best of seven“ am Sonntag in der Wildbräu-Arena unbedingt ein Sieg her muss, um das Saison-Aus zu verhindern.

Nachdem die ersten Minuten relativ ausgeglichen verlaufen waren, legten die Miesbacher nach Stellungsfehler der EHCler zwei Tore vor. In doppelter Unterzahl kassierten die Rot-Weißen im ersten Abschnitt noch das 0:3, womit die Richtung in der Partie vorgegeben war. Der TEV ließ sich den Vorsprung nicht mehr abjagen, agierte weiterhin konzentriert und defensiv stabil. Die Klosterseer versuchten dagegenzuhalten, hatten aber die eigene Abwehrzone nicht immer gut unter Kontrolle und waren offensiv ohne die notwendige Durchschlagskraft.

TEV Miesbach: Timon Ewert (Felix Mühldorfer); Stefan Mechel, Sebastian Deml, Johannes Bacher, Matthias Bergmann, Benedikt Dietrich, Nikolaus Meier, Alexander Kirsch; Felix Feuerreiter, Bohmumil Slavicek, Aziz Ehliz, Christian Neuert, Patrick Asselin, Nick Endress, Michael Grabmaier, Florian Feuerreiter, Thomas März, Lukas Kirsch.

EHC Klostersee: Philipp Hähl (ab Min. 32:44 Marinus Schunda); Marek Haloda, Tobias Hilger, Florian Engel, Felix Kaller, Johannes Kroner, Quirin Bacher, Sebastian Sterr, Jan Fiedler; Marc Bosecker, Kelvin Walz, Raphael Kaefer, Simon Roeder, Vitus Gleixner, Florian Gaschke, Quirin Spies, Philipp Quinlan, Matthias Baumhackl, Leander Ruß, Stefan Würmseer, Arnaud Eibl.

Torfolge: 1:0 (6:51) Aziz Ehliz (Felix Feuerreiter); 2:0 (8:26) Nick Endress (Johannes Bacher, Patrick Asselin); 3:0 (12:52) Christian Neuert (Patrick Asselin, Matthias Bergmann – 5:3); 4:0 (27:49) Florian Feuerreiter (Thomas März); 5:0 (32:44) Bohumil Slavicek; 6:0 (44:21) Aziz Ehliz (Bohumil Slavicek – 5:4); 6:1 (56:07) Florian Gaschke (Simon Roeder, Johannes Kroner).

Strafminuten: TEV Miesbach 6; EHC Klostersee 20.

Hauptschiedsrichter: Alexander Karl, Manuel Vorgeitz.

Zuschauer: 973.