BEV U14 „Junge Löwenturnier“

Am letzten Wochenende wurden gleich 5 Nachwuchsspieler der U14  für das BEV Turnier „Junglöwe“ nominiert. Das internationale Turnier fand in Landshut statt und wurde vom BEV Team auch gewonnen.
Auf dem Bild sind von links nach rechts zu sehen.
Georg Thal, Julius Sumpf, Nils Schellhase, Michael Karg und Johannes Oswald.

Erste Meldungen zum Kader für die Bayernliga

Auf der Abschlussfeier am Samstag wurde die Verlängerung von Coach Dominik Quinlan und Topspieler Raphael Kaefer für die Bayernligasaison 2018/2019 bekanntgegeben. Die ersten wichtigen Personalentscheidungen sind gefallen und Dominik Quinlan wird weiter intensiv am Kader für die neue Saison arbeiten.

 

EHC Klostersee verliert im entscheidenden Meisterschaftsspiel

EHC Klostersee verliert im entscheidenden Meisterschaftsspiel vor über 1.000 Zuschauern gegen den EC Bad Kissingen trotz spielerischem Übergewicht mit 2:3.
Der EHC Klostersee gratuliert dem EC Bad Kissingen zur Landesligameisterschaft und bedankt sich bei dem Team von Dominik Quinlan sowie bei allen Freunden und Unterstützern des EHC Klostersee.

Finale Dahoam 2.0 für „Team K“

der EHC Klostersee hat den erhofften Aufstieg in die Bayerliga durch souveränes und couragiertes Auftreten in der Vor- und Verzahnungsrunde erreichen können.

DANKE  für die schon jetzt herausragende Saisonleistung der Mannschaft um Kapitän Bernd Rische, der Trainer Dominik und James Quinlan sowie des gesamten Betreuer-Teams.
Nun kommt es zum Finale Dahoam 2.0 um die zweite Bayrische (Landesliga-) Meisterschaft in Folge.

 

 

„Meine Mannschaft hat sich den Aufstieg und das Finale verdient.  Der  Titel wäre die Krönung einer beeindruckenden Saison“, so Domink Quinlan. Gegner wird der EC Bad Kissinger Wölfe sein, die sich in der anderen Verzahnungsrunde durchsetzen konnten und Bayernliga-Mitaufsteiger sind.

EHC KlosterseeEC Bad Kissinger Wölfe
Liga-Spiele34 Spiele – 33 Siege36 Spiele – 27 Siege
Tordifferenzplus 215plus 52
Tore je Spiel85
Anteil regionaler Spieler im Kader92%keine Angabe
Herkunft SpielerD (92%)
CAN, SWE
D (47%)
RUS, LTU, FIN, SWE, CAN
Profis im Kaderkeinerkeine Angabe

 

Das Finale wird im Play-Off Modus Best-of-Three ausgerichtet:

 

 

Auf geht’s ins Grafinger EHC-Stadion. Unterstützt unser „Team K“ beim Finale Dahoam 2.0.

Aufstieg in die Bayernliga – Finale um die Bayrische Landesligameisterschaft

Liebe Vereinsmitglieder, Sportler und Freunde des EHC Klostersee,

drei Spieltage vor Beendigung der Verzahnungsrunde Landesliga / Bayernliga hat der EHC Klostersee den erhofften Aufstieg in die Bayerliga durch einen Sieg mit „Play-Off-Charakter“ (3:1 bei den EA Schongau Mammuts) klar machen können. In der kommenden Saison wird der EHC Klostersee nach dem Oberliga-Rückzug in der Bayernliga antreten können. Dort wird unsere erste Mannschaft auf so renommierte Vereine wie den EV Füssen, den TEV Miesbach oder auch ggf. auf die Erding Gladiators treffen, so dass wir uns wieder auf viele Lokalderbys freuen dürfen.

Das Trainer-Duo Dominik und James Quinlan, die Mannschaft um den Kapitän Bernd Rische sowie der gesamte Betreuer-Staff haben mit dem Durchmarsch von der Bezirksliga direkt in die Bayernliga bereits jetzt eine herausragende Leistung abgeliefert.

Aber nicht genug – als bestplatzierter Landesligist der Verzahnungsrunde hat der EHC Klostersee bereits jetzt das Finale um die Bayrische Landesligameisterschaft erreicht und sich voraussichtlich das „Heimrecht“ durch die sensationelle Punkteausbeute (30 Punkte) mit bisher 10 Siegen bei nur einer Niederlage gesichert. Da die andere Gruppe der Verzahnungsrunde Landesliga / Bayernliga noch nicht entschieden ist, können der EC Bad Kissingen, der ERV Schweinfurt oder der EHC Königsbrunn noch das Finale gegen den EHC Klostersee erreichen. Das Finale wird im Play-Off Modus Best-of-Three mit folgenden Spielterminen ausgerichtet:

 

  • Freitag, 16.03. 2018 (voraussichtlich Heimspiel)
  • Sonntag, 18.03.2018 (voraussichtlich Auswärtsspiel)
  • Freitag, 23.03.2018 (wenn erforderlich, voraussichtlich Heimspiel)

 

Kommt ins EHC-Stadion und unterstützt unser Team bei der möglichen zweiten Bayrischen Meisterschaft in Folge. Die Mannschaft hat es sich verdient und wird vollen Einsatz zeigen, um auch dieses Ziel zu erreichen.

Tag der Vereine beim Spiel gegen den SC Reichersbeuern

Wir möchten mit diesem Tag den Zusammenhalt der Grafinger Vereine aufzeigen und weiter fördern. Hier bietet sich besonders das Spiel unserer 1. Mannschaft, gegen einen großen und weitverzweigten Sportverein, dem SC Reichersbeuern an.
Die Mitglieder sämtlicher Grafinger Vereine zahlen bei diesem Heimspiel unter Vorlage ihres Mitgliederausweises nur zwei Euro Eintritt. Das gleiche Angebot gilt auch für die Reichersbeurer Vereinsmitglieder.

Wir freuen uns auf euch

Verletzung bei Florian Engel

Die Untersuchungen bei Florian Engel ergaben einen Teilabriss des Innenbands und Kreuzbands. Er fällt damit erstmal auf unbestimmte Zeit aus und man muss den Heilungsverlauf abwarten.
Der #13 alles Gute und das wir dich bald wieder auf dem Eis sehen.

Der Spielplan für die Verzahnungsrunde!!!

Volle Power voraus heißt es ab Freitag für unsere Mannschaft in der Verzahnungsrunde für den Aufstieg in die Bayernliga. Gestartet wird am Freitag den 19.01.2018 um 20:00 Uhr bei den Wanderers Germering und am Sonntag den 21.01.2018 um 17:30 Uhr mit einem Heimspiel gegen den EV Fürstenfeldbruck. Das Team ist top vorbereitet und für die Crunch-Time bereit. Wir hoffen ihr begleitet uns stimmgewaltig und helft uns bei unserem großen Ziel Bayernliga.

Wir freuen uns auf euch.

Der komplette Spielplan für die Verzahnungsrunde:

Fr.19.01.2018 (20:00 Uhr) Wanderers Germering vs. EHC Klostersee

So.21.01.2018 (17:30 Uhr) EHC Klostersee vs. EV Fürstenfeldbruck

Fr.26.01.2018 (20:00 Uhr) EHC Klostersee vs. EA Schongau

So.28.01.2018 (17:00 Uhr) EV Bad Wörishofen vs. EHC Klostersee

Fr.02.02.2018 (20:00 Uhr) EHC Klostersee vs. EV Pegnitz

So.04.02.2018 (18:00 Uhr) SC Reichersbeuern vs. EHC Klostersee

Fr.09.02.2018 (19:30 Uhr) ESC Kempten vs. EHC Klostersee

Fr.16.02.2018 (20:00 Uhr) EHC Klostersee vs. SC Reichersbeuern

So.18.02.2018 (17:30 Uhr) EV Pegnitz vs. EHC Klostersee

Fr.23.02.2018 (20:00 Uhr) EHC Klostersee vs. EV Bad Wörishofen

So.25.02.2018 (17:00 Uhr) EA Schongau vs. EHC Klostersee

Fr.02.03.2018 (20:00 Uhr) EHC Klostersee vs. Wanderers Germering

So.04.03.2018 (17:15 Uhr) EV Fürstenfeldbruck vs. EHC Klostersee

So.11.03.2018 (17:30 Uhr) EHC Klostersee vs. ESC Kempten

Tabellen Verzahnungsrunde

Celina Haider Kapitän bei der U18-Weltmeisterschaft der Frauen

Vom 06.01.18 bis 15.01.18 findet die U18-Weltmeisterschaft der Frauen in Dmitrov, Russland, statt. Es ist die erste U18 Weltmeisterschaft in der Top Division seit der Saison 2013/14.

Celina Haider, Spielerin der Schüler-Mannschaft des EHC Klostersee, ist Mittelstürmerin des ersten Blocks und zum Kapitän der deutschen Nationalmannschaft nominiert worden. In der Vorrunde des Turniers konnten sich die deutschen Damen gut präsentieren und lieferten gegen Top-Nationen sehr gute Ergebnisse mit zwei Siegen und einer Niederlage ab:

  • Finnland vs. Deutschland: 4:1
  • Tschechien vs. Deutschland 1:2
  • Deutschland vs. Schweiz 2:1

Gegen Tschechien erzielte Celina Haider einen sehenswerten Treffer zum 0:1 für die Auswahl des DEB.

Nähere Informationen: http://u18worldwomen2018.iihf.hockey/

Bravo Celina & weiter viel Spaß und Erfolg.

Sagenhafte Unterstützung für Franz Kießlinger durch die Freunde des EHC Klostersee

Wie bereits mitgeteilt hatte sich der EHC Klostersee gezielt dafür entschieden, gänzlich auf Geschenke und die Versendung von Weihnachtskarten zu verzichten.

Stattdessen sollte der langjährige Freund, treue Fan und weltbeste Tor-Bohrer Franz Kießlinger unterstützt werden, um sein Leben in seiner neuen Situation etwas lebenswerter zu machen:

https://www.ehc-klostersee.de/2017/12/11/der-ehc-kostersee-verzichtet-auf-weihnachtskarten-und-geschenke-und-unterstuetzt-franz-kiesslinger/.

Durch die zusätzliche Unterstützung von Freunden des EHC Klostersee konnte Franz Kießlinger neben Sachspenden der sagenhafte Betrag in Höhe von

4.000 Euro

zur Verfügung gestellt werden. Sein Betreuungsteam in der Wohngruppe Steinhöring erstellt aktuell eine Liste mit Dingen, die er unbedingt benötigt, welche er aber von seiner Versicherung etc. nicht bekommt –  Z.B. ein spezielles Pflegebett, eine leichtere Brille oder eine für seinen Rollstuhl passende Befestigung für Transporte. Sein Vormund Erika Dummler und der EHC Klostersee werden sicherstellen, dass Franz durch die Zuwendung zukünftig ein etwas lebenswerteres Dasein hat.

Bereits im Heimspiel am zweiten Weihnachtsfeiertag konnte Franz wieder im Eisstadion sein und mit seinen Jungs den standesgemäßen 7:1 Erfolg über die AibDogs vom EHC Bad Aibling feiern. Franz war in der Drittelpause in der Kabine und gab gemeinsam mit den Trainern Dominik und James Quinlan taktische Anweisungen an das Team. Die Ehrenrunde mit der Mannschaft am Eis nach Spielschluss war sein wohl größtes Weihnachtsgeschenk.

Der EHC Klostersee bedankt sich bei allen Freunden und Unterstützern und wünscht ein gutes neues Jahr.

Der EHC Kostersee verzichtet auf Weihnachtskarten und -geschenke und unterstützt Franz Kießlinger

In diesem Jahr hat sich der EHC Klostersee gezielt dafür entschieden, gänzlich auf Geschenke und die Versendung von Weihnachtskarten zu verzichten.

Stattdessen unterstützen wir unseren langjährigen Freund und treuen Fan Franz Kießlinger.

Franz ist wahrscheinlich für die meisten langjährigen EHC-Fans, als weltbester Tor-Bohrer, ein sehr bekanntes Gesicht, aber die wenigsten kennen seine Geschichte:

Bei seiner Geburt kam es wohl zu einer Sauerstoff-Unterversorgung mit der Folge einer kleinen geistigen Behinderung. Diese hat seine Eltern überfordert und er wurde in ein Waisenhaus gesteckt. Dort wuchs er, unter strengen katholischen Ordensschwestern, in Regensburg auf. Seine leiblichen Eltern hat er nie kennengelernt.

Durch die Steinhöringer Werkstätten kam Franz, als junger Erwachsener, nach Grafing und dort bald zu seinem EHC. Seit über 30 Jahren besuchte er, wenn möglich, jedes Heimspiel um seine Spieler anzufeuern und abzuklatschen. Und nach Niederlagen gab es in der Vergangenheit auch die eine oder andere (oft berechtigte) Kritik.

Er konnte in einer eigenen Wohnung mit der Außenwohngruppe, ein selbstständiges, lebenswertes Leben mitten in Grafing führen.

Neben dem FC Bayern gab es nur den EHC Klostersee für ihn und viele Spieler und Verantwortliche wurden ein Teil seiner fehlenden Familie.

Er war der wichtigste Betreuer vieler Privatmannschaften und die beste Hilfe beim anschließenden Bier-Öffnen in der Kabine. Vorsorglich hat er auch vereinzelte Flaschen selbst getestet.

Die „Alten Herren“ des EHC haben ihn auf vielen Abschlussfahrten mitgenommen. Einmal sogar, per Flugzeug, in die Schweiz. Bis heute unvergessliche Momente für Franz und das obwohl er sein Fenster im Flugzeug nicht öffnen durfte.

Vor seinen jüngsten Rückschlägen feierte er das Weihnachtsfest immer im Kreis der Quinlan-Family.

Aber im Jahr 2015 kam ein schwerer Schlaganfall, so dass er seitdem halbseitig gelähmt ist und im Rollstuhl sitzt. Da Franz keine Angehörigen hat, kümmert sich sein Vormund Erika Dummer, mit großer Unterstützung des Teams vom Steinhöringer Betreuungszentrum, um sein Wohlergehen.

Und nach wie vor, helfen eine Handvoll EHC`ler dabei.

Franz hatte sich nach langem Klinik- und Pflegeheimaufenthalt wieder soweit erholt, dass er im Rollstuhl sitzend im Steinhöringer Betreutungszentrum leichtere Arbeiten verrichten konnte und auch immer wieder Spiele seines EHC besuchen konnte. Im Sommer 2017 hatte er noch so große Fortschritte gemacht, dass seine Physiotherapeuten davon ausgingen, dass er sogar wieder aus dem Rollstuhl kommt.

Aber im August diesen Jahres hatte er dann ganz unerwartet so starke Krampfanfälle und in Folge eine schwere Lungenentzündung, so dass er fast 50 Tage auf der Intensivstation – größtenteils im Koma – gelegen ist und man dort bereits mit seinem Ableben gerechnet hat. Anschließend wurde er noch am Oberschenkel operiert, da er sich diesen bei einem Sturz durch den Krampfanfall gebrochen hatte.

Auch aus dieser lebensbedrohlichen Lage hat sich Franz wieder rausgekämpft und befindet sich nach einem Pflegeheimaufenthalt nun endlich wieder in seiner Steinhöringer Gruppe.

Auch wenn er das alles nach einem tapferen und langen Kampf überstanden hat, ist die ganze Situation jedoch auch mental für ihn sehr schwierig.

Da er keinerlei finanzielle Mittel oder Reserven hat, wird die EHC Familie auch zukünftig Franz Kießlinger unterstützen – sowohl mit Dingen die er persönlich benötigt, als auch mit Besuchen von Spielern und Verantwortlichen.

Gerne können auch Sie Franz besuchen oder mit einer Spende sein Leben etwas lebenswerter machen.

In diesem Sinne wünscht der EHC Klostersee allen Freunden und Unterstützern frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2018.

 

Spendenkonto für Franz Kießlinger:

EHC Klostersee – Spendenkonto

IBAN:                    DE95702501500000160523

BIC:                       BYLADEM1KMS

Kennwort:          Franz

Persson und Quinlan bald wieder fit!!!

Die Untersuchungen diese Woche ergaben zum Glück keine schwerwiegenden Verletzungen und #43 Andreas Persson und #61 Philipp Quinlan sind bis Weihnachten wieder einsatzfähig.