Landestrainer Markus Eberl wird neuer hauptamtlicher Nachwuchstrainer beim EHC Klostersee

Der EHC Klostersee hat die Stelle des hauptamtlichen Nachwuchstrainers ab September 2019 mit Markus Eberl besetzt. Eberl ist 40 Jahre alt, gebürtiger Landshuter, verheiratet und Vater von drei Kindern.

Bis zu einer Augenverletzung war Markus Eberl über viele Jahre Eishockeyprofi. Von 1997 an spielte Eberl in knapp 400 Profi-Einsätzen für den SC Bietigheim-Bissingen, den Heilbronner EC, den EV Landshut und zuletzt beim EHC München. In den Reihen der Münchner erlitt Eberl in der Saison 2005/2006 im Training eine Augenverletzung, die ihn zur Beendigung seiner Karriere zwang. International war Eberl 1999 für die U20-Nationalmannschaft des Deutschen Eishockeybundes (DEB) zur Eishockey-Weltmeisterschaft nominiert.

Eberl hat die sportwissenschaftliche Ausbildung an der renommierten Sporthochschule in Köln absolviert und die A-Trainerlizenz des DEB erworben. Erste Trainerstation war von 2011 bis 2013 der EHC Straubing, wo er als Cheftrainer die Jugendarbeit insgesamt und zusätzlich als Coach die Schülermannschaft verantwortete. Anschließend war er von 2013 bis 2015 Nachwuchstrainer beim EV Landshut. Als Vereinstrainer war er zuletzt als Nachwuchschef beim SC Bietigheim-Bissingen (vier Sterne im DEB Sterne Programm) unter Vertrag. Aufgrund seiner Ausbildung und seines Werdegangs übernahm Markus Eberl 2016 die Stelle des Eishockey-Landestrainers in Baden-Württemberg. Im Rahmen dieser Tätigkeit war er Teil des Trainerteams der deutschen Nachwuchsnationalmannschaften.

Neben seinen Aufgaben als hauptamtlicher Cheftrainer für den gesamten Nachwuchsbereich wird Eberl auch eine Mannschaft des EHC-Talentschuppens verantworten. Die genaue Aufgabenzuordnung und Mannschaftsverantwortung wird mit den Beteiligten in den nächsten Tagen geklärt werden. Ein Hauptaugenmerk wird dabei sein, die von Nachwuchsleiter Martin Sauter und seinem Trainerteam erreichte Auszeichnung mit drei von fünf Sternen im DEB-Sterneprogramm weiter zu verfolgen und allen SpielerInnen die bestmögliche und auf dem neuesten Stand stehende Ausbildung am Standort in Grafing zu bieten.

„Wir freuen uns sehr, Markus Eberl für unser Trainer-Team gewonnen zu haben. Markus war erfolgreicher Eishockeyprofi und nach seiner aktiven Laufbahn als verantwortlicher Trainer im Nachwuchsbereich auf hohem Niveau tätig“, betonte Martin Sauter. Somit besteht das Coaching-Team für die Saison 2019/20 beim EHC Klostersee über alle Altersstufen verteilt aus insgesamt 15 Trainern.
Präsident Sascha Kaefer fügte an: „Markus Eberl war absoluter Wunschkandidat für unsere immens wichtige Stelle des hauptamtlichen Nachwuchstrainers. Wir sind der festen Überzeugung, dass er aufgrund seiner sehr fundierten Trainer-Ausbildung, seinen Ideen und Visionen und seiner Erfahrung als Profi die ideale Besetzung ist. Wir haben in einem längeren Prozess intensiv um ihn gerungen, da sowohl Markus Eberl als auch wir Verantwortlichen des EHC Klostersee eine langfristige Zusammenarbeit anstreben.“

„Ich freue mich sehr mein Fachwissen zukünftig für einen so traditionsreichen und insbesondere für die Nachwuchsarbeit bekannten Verein einzubringen. Vor allem auch das bestehende Trainerteam beim EHC Klostersee beeindruckt nicht nur mich. Darin liegt ein Riesenpotential, den Kindern und Jugendlich gemeinsam unseren schönen Sport zu vermitteln. Wichtig sind insbesondere die Basisgrundlagen bei den jüngeren Jahrgängen. Die Ausbildung sollte am Anfang nicht nur am Erfolg ausgerichtet sein, sondern den Kindern vor allem Freude am Eishockey bringen. Sukzessive und altersgemäß wird dann Erfolg im Spiel wichtiger und wichtiger. Das bringt die Kids weiter, als wenn man zu früh den Erfolg in den Vordergrund stellt und entspricht auch den Leitlinien des DEB Sterneprogramms“, betonte Markus Eberl anlässlich eines Treffens an seinem neuen Wirkungsort.

Facts über Markus Eberl:

https://www.eliteprospects.com/player/120186/markus-eberl