EHC Klostersee – EHC AibDogs Bad Aibling 7:4 (2:0, 3:3, 2:1)

Genau eine Woche vor dem Punktspielauftakt in der Bayernliga besiegte der EHC Klostersee in seinem insgesamt vierten Vorbereitungsmatch die AibDogs Bad Aibling mit 7:4. Bis weit ins zweite Drittel hinein war es ein Test ganz nach dem Geschmack von Trainer Dominik Quinlan und bestimmt auch den knapp hundert Fans der Rot-Weißen, die sich die erste Gelegenheit des „wieder hautnah dabei seins (mit Maske und Abstand)“ nicht entgehen ließen – sieht man einmal von dem halben Dutzend bis dahin vergebener bester Einschussmöglichkeiten ab. „Eine alte Krankheit, wir wollen es zu oft zu schön machen“, kommentierte der Grafinger Headcoach. Mit bis dahin vier schön herausgespielten Toren und hinten der Null war die Mannschaft um Kapitän Bernd Rische, bei der nach einem halben Dutzend Ausfälle Gastspieler und Trainingsgast Landon Olson (EV Fürstenfeldbruck) und U20-Stürmer Felix Lohmaier die drei Blöcke voll machten, im Plan.
Dann hielt zu häufig aufreizende Lässigkeit Einzug, Defensivarbeit und -abstimmung hatte keine Priorität, so dass nicht nur in der Offensive noch einige Treffer fielen, sondern eben auch das Gästeteam ausreichend Raum zum Kombinieren und Toreschießen hatte. Den da verlorenen Faden fanden die Klosterseer bis zum Schluss nicht mehr, zwischen schöne Aktionen mischte sich immer wieder Leerlauf und Unproduktives.
Allzu kritisch wollte der Cheftrainer das Ganze vor der abschließenden Generalprobe am Sonntag erneut auf eigenem Eis gegen den Ligakonkurrenten EC Eishogs Pfaffenhofen (17.30 Uhr) nicht einstufen und die Zuschauer durften sich an insgesamt elf Einschüsse erfreuen.

EHC Klostersee: Rudi Schmidt (Dominik Gräubig); Bernd Rische, Jesper Pallesen, Marinus Kritzenberger, Yannick Kischer, Felix Kaller, Korbinian Eberwein; Florian Gaschke, Raphael Kaefer, Simon Roeder, Gennaro Hördt, Vitus Gleixner, Philipp Quinlan, Landon Olson, Bob Wren, Felix Lohmaier.

EHC AibDogs Bad Aibling: Michael Fischer (Martin Kohnle); Lucas Wimmer, Florian Fischer, Martin Brunner, Matthias Nowak, Luca Herden, Tobias Schurzmann, Andreas Eickmann; Tobias Flach, Jan Fucik, Adrian Schuster, Marcel Schulz, Maximilian Meyer, Jan Lukats, Thomas Neumaier, Kilian Irlinger, Daniel Meyer, Valentin Merz, David Meyrl, Ludwig Obergschwendtner.

Torfolge: 1:0 (10:57) Raphael Kaefer (Bernd Rische, Simon Roeder – 5:4); 2:0 (11:34) Bob Wren (Korbinian Eberwein, Felix Kaller); 3:0 (24:44) Raphael Kaefer (Bob Wren, Bernd Rische – 5:4); 4:0 (34:18) Philipp Quinlan (Yannick Kischer); 4:1 (35:21) Tobias Flach (Jan Fucik); 4:2 (35:32) Adrian Schuster; 5:2 (37:07) Philipp Quinlan (Gennaro Hördt); 5:3 (38:01) Jan Fucik (Tobias Flach); 6:3 (55:00) Felix Kaller (Raphael Kaefer); 7:3 (55:24) Korbinian Eberwein (Landon Olson, Felix Lohmaier); 7:4 (57:31) Jan Lukats (Marcel Schulz – 5:4).

Strafminuten: EHC Klostersee 14; EHC AibDogs Bad Aibling 20.

Hauptschiedsrichter: Kilian Hinterdobler.